Abo
  • Services:
Anzeige

Game of Death - Die Serienkiller-Simulation

Anzeige

BURNS-Geschäftsführer Jürgen Winkler im Interview

Golem.de: Wie kam es zur Zusammenarbeit zwischen BURNS und Jörg Buttgereit?

Winkler: Ich habe mir gedacht, man müsste ein Horror-Spiel machen, bei dem man nach dem Zocken bestenfalls ins Bett, aber nicht mehr in den Keller gehen möchte. Das ist aber als purer Spiele-Entwickler kaum realisierbar. Da besitzt man alle möglichen Erfahrungen, aber keine in Bezug auf Horror-Dramaturgie, Effekte und Suspense. Deshalb habe ich Kontakt zu Jörg aufgenommen, der in Deutschland so etwas wie der Großmeister des Horror- und Trash-Films ist. Ich kannte seine Nekromantik-Filme und die Rezensionen, die er in der Berliner Presse über Filme veröffentlicht. Er hat einen wunderbar lakonischen Schreibstil, das hat mir sofort gefallen. Jörg fand die Idee spannend, ein Spiel zu machen und hat sofort zugesagt.

Golem.de: Wo seht Ihr die gravierendsten Unterschiede zwischen Game Of Death und aktuellen Action-Titeln?

Winkler: Die meisten Action-Spiele handeln in fiktiven Welten. Der Spieler kämpft gegen Fantasie-Monster oder anonyme Söldner. In Game Of Death trifft der Spieler dagegen auf negative Charaktere der Zeitgeschichte, die sich fest im Gedächtnis ihrer Nationen eingebrannt haben. Viele Deutsche kennen Fritz Haarmann, und viele Amerikaner wissen, wer Charles Manson oder Jeffrey Dahmer ist. Die Beschäftigung mit den Abgründen der menschlichen Psyche ist für die meisten Leute spannend, ob sie es nun öffentlich zugeben oder lieber zu Hause allein "Das Schweigen der Lämmer" ansehen, und damit gehen wir ganz offen um. Ein anderer Unterschied ist das Bewusstmachen des körperlichen Verfalls. Der Held ist kein Übermensch. Wenn er verletzt wird, kann der Spieler die Folgen dieser Verletzung tatsächlich sehen. Der Held verliert mit jeder Verletzung körperliche Substanz, bis er als Skelett kampfunfähig wird. Natürlich kann er seine Energie und seine körperliche Substanz während des Spiels auf verschiedene Weise regenerieren.

Golem.de: Gerade in Deutschland ist die Diskussion zum Thema Gewalt in Computerspielen ständig aktuell. Wie ist Deine Meinung zum Thema Indizierung?

Winkler: Das sollte man ganz nüchtern betrachten. Zum einen kann man mit dem Thema Jugendschutz sehr gut Wahlkampf machen. Zum anderen sorgt die Praxis der Indizierung bei bestimmten Institutionen für feste Arbeitsplätze und stellt für sie eine sichere Einnahmequelle dar. Diese Punkte sollte man nicht unterschätzen. Die Diskussion wird deshalb von den interessierten Kreisen immer am Kochen gehalten. Daran wird sich auch nichts ändern, es sei denn, ein übergeordnetes EU-Gericht verbietet diese Praxis. Der Jugendschutz ist dabei nur das Deckmäntelchen, nicht der eigentliche Grund für die Indizierungen. Zu glauben, das Gefühlsleben eines pubertierenden Quake-Spielers würde verrohen, wenn der Gegner in einer roten Blutlache statt in einer grünen Ersatzflüssigkeit stirbt, ist jedenfalls ziemlich tollkühn.

 Game of Death - Die Serienkiller-SimulationGame of Death - Die Serienkiller-Simulation 

eye home zur Startseite
Thomas Rudolph 01. Mai 2001

Hoffentlich fliesst auch Blut!?

EinsZweiDrei 23. Mär 2001

Unsere Gesellschaft ist eine Kindergesellschaft. Beim Geburtstag der Sendung-mit-der-Maus...

Markus 12. Mär 2001

Lieber Boris, ehrlich gesagt kann ich Deine Aufregung nicht nachvollziehen. Worin liegt...

Boris 12. Mär 2001

Lieber Golem-Redaktor! Bestimmt werkelt jemand an einem Nazi-Spiel, oder strikt...

Skarhead 12. Mär 2001

Warum mit Lecter? Lust, Gehirn zu essen? Wie pervers....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. Consors Finanz, München
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. viastore SOFTWARE GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 419€ + 3,99€ Versand
  2. (u. a. Battlefield 1 - Revolution Edition 19,99€, Falloit GOTY 16,99€ und Skyrim Special...
  3. 299€ statt 399€

Folgen Sie uns
       


  1. Onlinehandel

    Bald keine Birkenstock-Produkte mehr bei Amazon

  2. Zeitpunkt verschoben

    Musk reduziert Erwartungen an autonomes Fahren

  3. MacOS High Sierra

    Grafikleistung beim Macbook Pro bricht durch Bug ein

  4. Elektromobilität

    VW-Chef will Diesel-Steuervorteile für E-Autos streichen

  5. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  6. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur fünf Anbietern

  7. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  8. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  9. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  10. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Re: pkw maut

    AllDayPiano | 08:48

  2. Streiche "für" und ersetze durch "zugunsten"

    toraxx | 08:48

  3. Re: LTE ? zB. Huawei e5577c ? EasyBox 904 LTE ?

    xploded | 08:46

  4. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    AllDayPiano | 08:46

  5. Re: Klasse Vorschlag! oder

    Epaminaidos | 08:44


  1. 08:37

  2. 07:58

  3. 07:33

  4. 07:21

  5. 10:59

  6. 09:41

  7. 08:00

  8. 15:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel