Abo
  • Services:

Erste GeForce2-MX-200- und MX-400-Grafikkarten angekündigt

Innovision kündigt Tornado GeForce2 MX200 und Tornado GeForce2 MX400 an

Der Grafikkartenhersteller Innovision hat die ersten Grafikkarten mit NVidias GeForce2-MX-200- und MX-400-Grafikprozessoren angekündigt. Erst Anfang der Woche stellte NVidia offiziell die beiden Varianten des GeForce2 MX vor, veröffentlichte jedoch keine technischen Details.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf Innovisions Tornado GeForce2 MX200 finden sich ein mit 175 MHz getakteter GeForce2-MX-200-Chip sowie mit 166 MHz getaktetes 32 MB SDRAM. Das lediglich 64 Bit breite Speicherinterface des MX 200 macht die AGP-Grafikkarte insbesondere bei 3D-Grafik in 32-Bit-Farbmodi langsamer als Grafikkarten mit GeForce2-MX- und GeForce2-MX-400-Chips. Ein TV-Ausgang ist optional.

Stellenmarkt
  1. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln

Etwa 40 Prozent schneller als die Tornado GeForce2 MX200 soll die Tornado GeForce2 MX400 sein. Sie setzt, wie es der Name schon sagt, auf NVidias GeForce2-MX-400-Grafikprozessor und taktet selbigen auf 200 MHz. Die Grafikkarte ist mit 32 und 64 MB SDRAM erhältlich, das mit 183 MHz getaktet wird und über ein 128 Bit breites Speicherinterface angesprochen wird. Von der Leistung dürften ebenso hoch getaktete GeForce2-MX-400-Grafikkarten über der von GeForce2-MX-Grafikkarten anzusiedeln sein. Optional liefert Innovision die sowohl für AGP- und PCI-Bus erhältliche Tornado GeForce2 MX400 mit TV-Ausgang und zwei getrennt ansteuerbaren VGA-Ausgängen (Twinview) aus.

Die neuen Innovision-Grafikkarten sollen ab sofort ausgeliefert werden und preislich im unteren bis mittleren Preissegment angesiedelt sein. Es gibt allerdings keinen deutschen Distributor, aber dafür eine Hand voll europäische.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /