• IT-Karriere:
  • Services:

BMBF: Fachkräftemangel wird zum Innovationshemmnis

Bulmahn: "Jetzt gilt es, den Fachkräftemangel zu überwinden"

Anlässlich der Vorstellung des Berichts "Zur technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands 2000" erklärte die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, dass Deutschland unter den großen europäischen Ländern die höchste Dichte an innovativen Unternehmen aufweist. Mehr als 6 Prozent des Umsatzes erzielen die deutschen Unternehmen inzwischen mit Marktneuheiten. Damit sind die deutschen Unternehmen so erfolgreich wie schon lange nicht mehr.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wirtschaft hat ihre Aufwendungen für Forschung und Entwicklung in den vergangenen drei Jahren um schätzungsweise 21 Prozent ausgeweitet. In den forschungsintensiven Wirtschaftszweigen ziehen die Investitionen kräftig an und auch die Produktion habe wieder deutlich zugelegt, so die Ministerin.

Inhalt:
  1. BMBF: Fachkräftemangel wird zum Innovationshemmnis
  2. BMBF: Fachkräftemangel wird zum Innovationshemmnis

In der Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien habe Deutschland den Rückstand insbesondere zu den USA deutlich verringern können. Selbst von den kleineren Unternehmen nutzen nun mehr als 80 Prozent die Möglichkeiten des Internets. Das Aktionsprogramm der Bundesregierung "Innovation und Arbeitsplätze in der Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts" zeige erste Wirkung.

In Deutschland haben die IuK-Technologien 20-25 Prozent zum jährlichen Wirtschaftswachstum beigetragen. Die Wachstumsimpulse gehen dabei zunehmend von der Integration der IuK-Technologien in die Anwenderbranchen der Old Economy aus. Deutschland sei aktuell auf einem guten Weg, die Wachstumspotenziale der IuK-Technologien besser als in den 90er-Jahren zu nutzen. Die wichtigste Voraussetzung hierfür sei die Überwindung des Fachkräftemangels.

Einer aktuellen ZEW-Studie zufolge werden bis Ende 2002 bis zu 350.000 IuK-Spezialisten benötigt, davon ca. 50 Prozent mit akademischer Ausbildung. Neben Informatikern werden insbesondere Elektro- und Maschinenbauingenieure, Mathematiker und Physiker mit IuK-Kenntnissen eingestellt. Dadurch verstärkt sich der Fachkräftemangel auch in anderen naturwissenschaftlich-technischen Bereichen.

Stellenmarkt
  1. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Damit konnte fast jede zweite offene Stelle im IuK-Bereich nicht besetzt werden. Hierbei ist eine deutliche Nachfragezunahme seitens der Anwenderbranchen zu beobachten. Am stärksten ist das Banken- und Versicherungsgewerbe vom Fachkräftemangel betroffen, das allein 13 Prozent mehr IuK-Spezialisten beschäftigen würde. Kleinere Betriebe haben erheblich mehr Probleme, geeignete IuK-Fachkräfte zu finden, als Großbetriebe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
BMBF: Fachkräftemangel wird zum Innovationshemmnis 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 14,99€

Ergül 28. Aug 2003

na, ist nich ganz so.... 9 semester, dipl.-schnitt 1,4, 12 monate suchen ist heutzutage...

Toni 04. Apr 2001

ich auch nicht. Lustiger Weise argumentieren so immer die Leute mit schlechten Noten....

pulverfass 08. Mär 2001

Ich kann es nicht mehr hören.... Dabei sollte die Bundesregierung lieber einmal die...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi MiTV Q1 im Test

Für das Streamen von Serien oder den Filmeabend zu Hause reicht der preiswerte Fernseher locker aus.

Xiaomi MiTV Q1 im Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /