Abo
  • Services:

Kyocera stellt neuen Laserdrucker FS-1000+ vor

Zwölf Seiten pro Minute und 600 dpi

Kyocera hat den Nachfolger des FS-1000-Laserdruckers vorgestellt. Der FS-1000+ im F.A.-Porsche-Design löst das zehn Seiten pro Minute schnelle Vorgängermodell FS-1000 ab. Zwölf Seiten pro Minute und eine Ausgabezeit der ersten Seite von 13 Sekunden leistet das Gerät.

Artikel veröffentlicht am ,

Der mit einem Fassungsvermögen von 550 Blatt und einer 50 Seiten fassenden Universalzufuhr ausgestattete FS-1000+ druckt mit einer Auflösung von 600 dpi (2.400 dpi mit KIR2-Technologie) und hat einen Speicher von 4 MB, der auf maximal 132 MB erweiterbar ist. Nachrüstbar ist eine 250-Blatt-Universalkassette.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Der mit einem 75-MHz-PowerPC-RISC-Prozessor mit stromsparender Niedrigvolt-Technologie ausgerüstete Drucker kann sowohl PCL 6 als auch PostScript (optional) verarbeiten. Spezielle Formulare, Logos, Briefköpfe und Unterschriften können mit einem EPROM gespeichert werden, so dass keine Format-, sondern nur noch variable Daten zum Drucker gesendet werden.

Der Hersteller gewährt eine Garantie von zwei Jahren für den Drucker und drei Jahre beziehungsweise 100.000 Seiten für Trommel und Entwicklereinheit.

Der FS-1000+ ist ab sofort im Fachhandel verfügbar. Der Preis liegt bei rund 1.160,- DM. Der FS-1000+N mit 12 MB Speicher und installiertem Multiprotokoll Fast Ethernet Interface SB-110 kostet 1.764,- DM.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /