Abo
  • Services:

Spracherkennung für PDAs

Wireless Internet Plattform für PalmOS, PocketPC und RIM

724 Solutions teilte mit, dass nun die Version 3.0 der Server-Software Wireless Internet Plattform ab sofort zur Verfügung steht. Damit sollen PDAs mit den Betriebssystemen PalmOS und WindowsCE 3.0 in der Lage sein, mobile Sprachdienste auszuführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wireless Internet Plattform ermöglicht es Unternehmen oder Internet-Service-Providern, ihre Online-Angebote für mobile und stationäre Endgeräte gemeinsam zu veröffentlichen, weil entsprechende HTML-Seiten in die passenden Formate wie etwa WML konvertiert werden. Neu hinzugekommen ist die Unterstützung von VoiceXML, so dass darüber Sprachbefehle abgewickelt werden können.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. SD Worx GmbH, Dreieich

Die eigentliche Spracheingabe übernimmt ein Mikrofon im PDA und leitet diese Informationen dann an einen Server, der die eigentliche Spracherkennung übernimmt. Dadurch soll die Belastung für das mobile Gerät minimal sein. Die Sprachschnittstelle versteht derzeit 15 Sprachen. Das mobile Gerät erhält Antworten vom Server entweder über SMS, Wap-Push oder per E-Mail.

Derzeit steht laut 724 Solutions Client-Software für die Plattformen PalmOS und PocketPC sowie für Geräte von Research in Motion (RIM) bereit. Allerdings lasse nach Firmenangaben die Rechenleistung und Ausstattung zur Nutzung der Spracherkennung von PDAs häufig noch zu wünschen übrig, da vielen Geräten schlichtweg ein Mikrofon fehle. Im derzeitigen Mobilfunknetz sieht das Unternehmen einen weiteren Hemmschuh. Hier setzt das Unternehmen auf die Markt-Einführung von UMTS.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /