• IT-Karriere:
  • Services:

Spracherkennung für PDAs

Wireless Internet Plattform für PalmOS, PocketPC und RIM

724 Solutions teilte mit, dass nun die Version 3.0 der Server-Software Wireless Internet Plattform ab sofort zur Verfügung steht. Damit sollen PDAs mit den Betriebssystemen PalmOS und WindowsCE 3.0 in der Lage sein, mobile Sprachdienste auszuführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wireless Internet Plattform ermöglicht es Unternehmen oder Internet-Service-Providern, ihre Online-Angebote für mobile und stationäre Endgeräte gemeinsam zu veröffentlichen, weil entsprechende HTML-Seiten in die passenden Formate wie etwa WML konvertiert werden. Neu hinzugekommen ist die Unterstützung von VoiceXML, so dass darüber Sprachbefehle abgewickelt werden können.

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
  2. Qvest Media GmbH, Köln, Halle (Saale)

Die eigentliche Spracheingabe übernimmt ein Mikrofon im PDA und leitet diese Informationen dann an einen Server, der die eigentliche Spracherkennung übernimmt. Dadurch soll die Belastung für das mobile Gerät minimal sein. Die Sprachschnittstelle versteht derzeit 15 Sprachen. Das mobile Gerät erhält Antworten vom Server entweder über SMS, Wap-Push oder per E-Mail.

Derzeit steht laut 724 Solutions Client-Software für die Plattformen PalmOS und PocketPC sowie für Geräte von Research in Motion (RIM) bereit. Allerdings lasse nach Firmenangaben die Rechenleistung und Ausstattung zur Nutzung der Spracherkennung von PDAs häufig noch zu wünschen übrig, da vielen Geräten schlichtweg ein Mikrofon fehle. Im derzeitigen Mobilfunknetz sieht das Unternehmen einen weiteren Hemmschuh. Hier setzt das Unternehmen auf die Markt-Einführung von UMTS.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-27%) 14,50€
  2. (-44%) 13,99€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte)

Zwei Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang eines der wichtigsten Betriebssysteme.

Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte) Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Elektromobilität: Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen
    Elektromobilität
    Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen

    Ein philippinischer Schiffbauer hat ein elektrisch angetriebenes Schiff entworfen, das den Strom für die Maschine selbst erzeugt.

    1. Elektromobilität Neues Elektroschiff für Fahrten durch norwegische Fjorde
    2. Autonomes Schiff IBM testet KI-Kapitän für autonome Mayflower
    3. Induktives Laden Elektrofähre in Norwegen lädt drahtlos

    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

      •  /