Spieletest: Heroes Chronicles - Might & Magic lebt neu auf

Gleich vier neue Spiele im beliebten Fantasy-Szenario

Neben der äußerst erfolgreichen Rollenspielserie Might & Magic hat auch die thematisch ähnliche Strategiespielreihe Heroes of Might & Magic schon eine Reihe von Spielern in ihren Bann gezogen. Nachdem die Veröffentlichung des dritten und bisher letzten Teils der Serie schon beinahe zwei Jahre zurückliegt, bringt 3DO mit den Heroes Chronicles nun gleich vier neue Titel auf einmal auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Clash of the Dragons
Clash of the Dragons
Die Spiele mit den Bezeichnungen "Warlords of the Wasteland", "Conquest of the Underworld", "Clash of the Dragons" und "Masters of the Elements" basieren dabei alle auf der Engine von Heroes of Might & Magic III. Die Titel sind alle unabhängig voneinander spielbar, da sie weder inhaltlich noch spielerisch aufeinander aufbauen, sondern vier einzelne und in sich geschlossene Abenteuer erzählen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Heroes Chronicles - Might & Magic lebt neu auf
  2. Spieletest: Heroes Chronicles - Might & Magic lebt neu auf

Screenshot #1
Screenshot #1
Hinsichtlich der Präsentation lassen die Titel leider etwas zu wünschen übrig, vor allem grafisch sind die Chronicles nicht mehr auf der Höhe der Zeit; andererseits hat dies für Besitzer betagterer Rechner den Vorteil, dass sie bereits ab einem Pentium 133 in den Genuss der inhaltlich einmal mehr fesselnden und spielerisch überzeugenden Saga kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Heroes Chronicles - Might & Magic lebt neu auf 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Connect-App
CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
Artikel
  1. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

  2. Ladestationen: Tesla erhöht Supercharger-Preise deutlich
    Ladestationen
    Tesla erhöht Supercharger-Preise deutlich

    Die Nutzung der Tesla-Supercharger kostet ab sofort mehr. Die Preise für das Laden liegen nun bei 0,40 Euro pro kWh - spürbar höher als Anfang 2021.

  3. Fire TV Stick 4K bei Amazon um 50 Prozent reduziert
     
    Fire TV Stick 4K bei Amazon um 50 Prozent reduziert

    Der Fire TV Stick 4K sowie die weiteren Streaming-Sticks sind deutlich reduziert. Das Gleiche gilt auch für weitere Produkte von Amazon.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Michael Eckl 07. Dez 2001

Aufatmen ist angesagt - jetzt gibt es alle vier teile auch als compilation für ca. DM 50...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /