Abo
  • Services:

Informations- und Kommunikationsbranche wirbt kaum im TV

Focus-Studie: Vornehmlich Werbung in Printerzeugnissen

Bereits heute verfügt jeder zweite deutsche Haushalt über einen Computer und die Nachfrage nach Zubehör steigt. So soll sich die Anzahl der weltweit verkauften Flachbildschirme noch in diesem Jahr auf 7,5 Millionen Stück erhöhen. In Deutschland wuchs der Markt für Scanner auf 2,4 Millionen verkaufte Geräte an. Im Bereich digitaler Fotografie wird sich das Marktvolumen, Prognosen zufolge, künftig jährlich um 80 Prozent ausweiten. Diese Zahlen gehen aus der aktuellen Focus-Analyse "Der Markt der Computer-Hard- und -Software" hervor.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt hat sich die Informations- und Kommunikationsbranche zum größten Wirtschaftssektor in Deutschland entwickelt. Der Gesamtmarkt lag bei einem Umsatzvolumen von 238 Milliarden DM, was einer Steigerung von gut zehn Prozent entspricht.

Stellenmarkt
  1. Galeria Kaufhof GmbH, Köln
  2. Karlsruher Institut für Technologie, Eggenstein-Leopoldshafen

Wachstumsträger sind unter anderem mobile Geräte, der Softwaremarkt sowie neue IT-Dienstleistungen. Um Wettbewerbsvorteile zu halten oder gar auszubauen, investiert die IT-Branche einen gehörigen Anteil ihres Umsatzes in klassische Werbung. Im vergangenen Jahr waren es 804 Millionen DM. Das entspricht einem Zuwachs von 15 Prozent. Geworben wird vornehmlich in Zeitschriften und Tageszeitungen. Nur jede vierte Werbemark wird für den TV-Einsatz ausgegeben.

Die aktuelle Focus-Analyse "Der Markt der Computer-Hard- und -Software" erscheint im Vorfeld der CeBIT 2001. Sie gehört zu einer Reihe von Sekundäruntersuchungen, die das Nachrichtenmagazin regelmäßig über einzelne Branchen veröffentlicht. Die 45-seitige Analyse enthält detaillierte Informationen zum Computermarkt nebst Zubehör, sie erläutert die Stellung der Informationstechnologie im Unternehmen und Management, durchleuchtet den Verbraucher und gibt einen Überblick zum Werbemarkt IT. Die Analyse kann unter der Telefonnummer 0 89/92 50-24 39 bestellt werden und steht auch zum Download unter www.medialine.de zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. 119,90€

Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /