Abo
  • Services:

NVidia kündigt GeForce2-MX-200 und -400 an

Preiswerte GeForce2-Lösungen für den Desktop-Bereich

NVidias GeForce2-MX-Grafikprozessor für preiswerte Desktop-Systeme bekommt Gesellschaft: Sowohl der GeForce2-MX-200 als auch der GeForce2-MX-400 sollen Desktop-PCs noch günstiger mit den Fähigkeiten der GeForce2-Grafikprozessor-Familie ausstatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegensatz zum weiterhin angebotenen GeForce2 MX, dessen Memory-Controller sowohl 64- und 128-Bit-SD-RAM als auch 64-Bit-DDR-Speicherausstattungen erlaubt, beschränken sich die beiden neuen MX-Familienmitglieder auf 64-Bit-SD-RAM (GeForce2 MX 200) bzw. 64-Bit-DDR-/128 Bit SD-RAM (GeForce2 MX 400). Alle drei MX-Versionen unterstützen NVidias Digital Vibrance Control (für kräftigere Farben) und TwinView (zwei Displays an einer Karte).

NVidia will GeForce2-MX-200 und -400 mit verschiedenen Taktraten preiswert anbieten, schwieg sich in der heutigen Pressemitteilung aber über den Preis und insbesondere die Leistung aus. Man kann jedoch davon ausgehen, dass die Leistung niedriger sein wird als die des GeForce2 MX. Die ersten OEM-Grafikkarten erwartet NVidia innerhalb der nächsten 30 bis 60 Tage.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

titanic 28. Aug 2004

i want to up date my graphic card

CK (Golem.de) 06. Mär 2001

Es gibt einen Unterschied zwischen Gerüchten und zwischen aktuellen Pressemitteilungen...

Schwarzer Wolf 06. Mär 2001

Diese Meldung ist wohl schon Asbach Uralt - Eure Redakteure sollten sich etwas bessere...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

    •  /