Abo
  • Services:

Electronic Arts startet Abonnement-Modell für Online-Spiele

EA Sports Service bietet Spiele gegen monatliche Gebühr

Das zu Electronic Arts gehörende Online-Spieleportal EA.com startet mit dem EA Sports Service jetzt ein Abonnement-basiertes Sportspieleangebot. Für 4,99 US-Dollar im Monat darf man dann zunächst drei exklusiv online angebotene Programme nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den ersten Titeln des Service zählen NASCAR Web Racing, Tiger Woods PGA TOUR Web Golf und Knockout Kings Web Boxing. In naher Zukunft soll eine Reihe weiterer Spiele folgen.

Stellenmarkt
  1. BTC Europe GmbH, Monheim am Rhein
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Stuttgart

Unter www.easportsservice.com kann man sich zunächst Einzelspieler-Demos der angebotenen Spiele ansehen. Entscheidet man sich danach für ein Abonnement des Service, erhält man den Zugang zu den Multiplayer-Versionen der Spiele. Der Kauf zusätzlicher Spiele- oder Zugangssoftware ist nicht erforderlich.

"Der EA Sports Service bietet realistische interaktive Sporterfahrungen, die so nirgendwo sonst im Netz gefunden werden können. Sportler-Legenden wie Tiger Woods, Muhammad Ali und Bobby Labonte werden durch unser Angebot im Netz lebendig. Unsere Abonnenten haben die einzigartige Gelegenheit, die Rollen dieser Sportler im Netz zu übernehmen oder auch gegen sie anzutreten", kommentierte Tom Nichols, Marketing Director für EA.com's EA SPORTS Service, das neue Angebot.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. 9,99€

Krisko 07. Mär 2001

5 $ im Monat für Online-Spiele? EA, schon mal was von Gaming Zone, Kali, GameSpy etc...

M. Schmitt 06. Mär 2001

"Der EA Sports Service bietet _realistische_ interaktive Sporterfahrungen, die so...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /