Abo
  • Services:

PSINet trennt sich vom Privatkundengeschäft

Bisheriges Führungsteam übernimmt Inter.net

Der Internet-Carrier PSINet hat jetzt seine Tochtergesellschaft Inter.net Global Limited an das bisherige Führungsteam von Inter.net abgegeben, das von Kurt Bachmann und David Browning geleitet wird. Inter.net ist ein weltweit tätiger Internet Service Provider (ISP), der sich auf das Privatkundengeschäft konzentriert hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Inter.net ist in 15 Ländern tätig. In Deutschland werden Privatkunden von der Berliner Inter.net GmbH betreut. Über die näheren Bedingungen der Transaktion ist bisher nichts bekannt.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. EWE TRADING GmbH, Bremen

Inter.net wurde vor rund einem Jahr von PSINet gegründet, um das Privatkundengeschäft der verschiedenen Unternehmensbeteiligungen auf eine Firma zu übertragen. PSINet wird an Inter.net Global nur eine Minderheitsbeteiligung halten, ist von allen zukünftigen finanziellen Verpflichtungen befreit und wird keinen Sitz in der Unternehmensführung haben. Baumann und Browning werden Inter.net Global gemeinsam führen.

"PSINet konzentriert sich zukünftig als weltweit führender Internet Service Provider vollständig auf die Bedürfnisse von Geschäftskunden. Durch die geplante und inzwischen vollzogene Ausgliederung von Inter.net können wir nun unsere Kräfte für diese Aufgabe bündeln", sagte Aman Khan, Geschäftsführer PSINet Germany.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /