• IT-Karriere:
  • Services:

Zeitung: USA bauen Internet-Schutzschild auf

Bush plant angeblich "virtuelles" Pendant zum Raketenabwehrsystem (NMD)

Die USA entwickeln neben dem Raketenabwehrsystem National Missile Defense (NMD) derzeit auch einen Internet-Schutzschild gegen Angriffe von außen, das berichtet das Handelsblatt. Man wolle so öffentliche und private Netzwerke in den Vereinigten Staaten gegen Angriffe schützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit setze US-Präsident George W. Bush bereits unter Bill Clinton entwickelte Pläne um, so das Blatt unter Berufung auf John Tritak, Leiter der für das Projekt zuständigen Regierungsstelle.

Bis 2003 soll der Schutzschild stehen und laut Handelsblatt mehr als 50 Milliarden US-Dollar verschlingen. Dabei habe man eine "totale Abschreckung" im Sinn, so das Handelblatt weiter und zitiert James Adams, Berater des Geheimdienstes NSA: "Wenn ein Staat unsere Wasserversorgung mit einer Cyber-Attacke unterbricht, müssen wir im Stande sein, seine Stromversorgung oder sein Bankensystem lahm zu legen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. (-55%) 4,50€

Jörg Wüstemann 06. Mär 2001

Jawoll!1 Gute Idee ... Schade nur, dass anscheinend wieder einmal die USA die einzigen...

Rene 06. Mär 2001

Naja gehoeren wohl nicht ganz und ohne die USA nicht bestehen koennen? Ich lach mich...

MrToto 06. Mär 2001

Das Netz ist nicht Frei! Es gehört faktisch den USA, da es ohne sie nicht bestehen kann...

brainwave 06. Mär 2001

Erstens: Software ist fehlerhaft. Den absoluten Schutz gibt es nicht. Zweitens: Durch...

brainwave 06. Mär 2001

Erstens: Software ist fehlerhaft. Den absoluten Schutz gibt es nicht. Zweitens: Durch...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /