• IT-Karriere:
  • Services:

VeriSign gibt Kontrolle über .org und .net ab

Neues Abkommen mit der ICANN soll VeriSign.com langfristig sichern

VeriSign hat sich mit der ICANN über ein neues Abkommen bezüglich der Top-Level-Domains .com, .net und .org geeinigt. Demnach wird VeriSign die Funktion als Registry für .org bereits im nächsten Jahr abgeben und auch .net soll ab 2006 neu ausgeschrieben werden. Im Gegenzug soll VeriSign langfristig die Registry-Funktion für .com bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem jetzt geschlossenen Abkommen wird VeriSign mindestens bis 2007 die Registry-Funktionen für .com weiterführen. Damit kehrt die ICANN von ihren ursprünglichen Forderungen ab, nach denen VeriSign entweder als Registry oder als Registrar für die jeweiligen Top-Level-Domains tätig sein sollte.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Nach dem neuen Abkommen kann VeriSign weiterhin als Registry und Registrar für .com fungieren. VeriSign muss dennoch eine strukturelle Trennung zwischen dem Registry- und Registrar-Geschäft bis 2007 fortführen.

Die Top-Level-Domain .org wird VeriSign schon 2002 abgeben. Diese soll damit ihrer ursprünglichen Bestimmung zurückgeführt werden, ein Dach für Domains von Non-Profit-Organisationen zu sein. An VeriSigns Stelle soll dann eine Non-Profit-Organisation treten.

Während man unter dem Internet-Domain-Namen "Registry" einen Anbieter versteht, der die Domain-Name-Service-(DNS-)Informationen zur Verfügung stellt, die Registrierungen der Registrars einfügt und die maßgebliche Datenbank führt, bietet eine "Registrar" die direkte Registrierung von Domains an Endkunden an und leitet seine Daten an den jeweiligen Registry-Betreiber weiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 21,00€
  2. 3,99€
  3. 27,99€
  4. (-28%) 42,99€

Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /