Abo
  • Services:

G+J übernimmt Mehrheit an handy.de

Gruner + Jahr hält jetzt 51 Prozent an handy.de

Gruner + Jahr übernimmt jetzt die Mehrheit an dem Mobil-Portal handy.de. Bereits seit Oktober 2000 ist G+J über die Tochter G+J Multimedia Ventures GmbH mit 10 Prozent an der handy.de Vertriebs GmbH beteiligt. Jetzt übernimmt man weitere 41 Prozent an dem jungen Internet-Unternehmen mit der Option, weitere Anteile in Zukunft zu übernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Handy.de sei mit über einer Million registrierten Usern das mit Abstand führende Mobile-Portal in Deutschland, so Gruner + Jahr. "Mit der Übernahme der Mehrheit bei handy.de erweitern wir das G+J-Angebot um ein innovatives Portal, das vor allem eine junge, mobilfunkbegeisterte Zielgruppe anspricht. Die technisch erprobten Applikationen von handy.de lassen sich vielseitig bei uns einsetzen. Außerdem freut es uns, dass wir das innovative, professionelle und erfolgreiche Managementteam von handy.de an unser Haus binden", so Stan Sugarman, Leiter Multimedia bei G+J.

Nach Auffassung der Gründer von handy.de, Dirk Freise, Martin Ostermayer und Thorsten Rehling bietet die gemeinsame Zukunft mit G+J hervorragende Perspektiven für den Ausbau der Marktführerschaft in Deutschland und eine europäische Expansion von handy.de. Dirk Freise: "Wir sind davon überzeugt, dass die Qualität des Contents auch im mobilen Internet die entscheidende Rolle spielen wird. Die hochwertigen Inhalte von Gruner + Jahr sind hervorragend für die mobile Distribution per SMS, WAP, GPRS und UMTS geeignet."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  2. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)
  3. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  4. 469€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /