• IT-Karriere:
  • Services:

Peter Steins Faust-Inszenierung per Online-Stream abrufbar

16 Stunden Onlinevideo - ab 2. März 2000 in 300 Stückchen abrufbar

Nach der Fernsehfassung, die vom 16. bis 18. Februar 2001 im ZDF und in 3sat ausgestrahlt wurde, kann man jetzt die Faust-Inszenierung von Peter Stein ab Freitag, dem 2. März 2001, auch online beim ZDF abrufen. Zunächst können sich die User mit "Faust I" beschäftigen, eine Woche später, ab dem 9. März 2001, steht dann auch "Faust II" für sie bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aufwendige Fernsehadaption von Goethes Weltgedicht kann unter den Adressen www.zdf.de und www.theaterkanal.de als Streaming-File abgerufen werden. Dabei ist es sowohl möglich, die komplette Aufführung am heimischen Computer zu verfolgen, als auch gezielt auf spezifische Akte und Szenen zuzugreifen. Stichwörter und Zitate können mit Hilfe einer Suchmaschinen-Funktion eingegeben und dann direkt im Zusammenhang der Inszenierung betrachtet werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt

Die Fernsehadaption des "Faust" wurde für das Internet in über 300 einzelne Filmsequenzen aufgeteilt. Sie stehen den Internet-Nutzern als Real Video Stream zur Verfügung. Als besonderen Service für alle Theaterliebhaber können die User ihren Lieblingsschauspieler aus der Inszenierung über die "Faust"-Suchmaschine finden.

"Nachdem wir Peter Steins herausragende 'Faust'-Inszenierung den ZDF-Zuschauern als Theater-Highlight des Jahres präsentieren konnten, freuen wir uns natürlich, dass wir jetzt auch den Usern bei ZDF.online dieses besondere Kulturereignis nahe bringen können. Die Brücke, die wir zwischen Theater und Fernsehen geschlagen haben, erweitern wir jetzt ins Internet", sagte ZDF-Programmdirektor Markus Schächter.

Goethes "Faust I und II" erlebte im Juli auf der EXPO 2000 in Hannover seine Uraufführung in ungekürzter Fassung. Der Theaterregisseur Peter Stein verwirklichte nach mehr als zehnjähriger Vorbereitungszeit sein Traumprojekt mit einem eigens gegründeten Berufstheater. In einer Marathon-Inszenierung, die über zwei Tage in zirka 21 Stunden aufgeführt wurde, brachte er "den ganzen Faust" auf die Bühne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. 25,99€
  3. (-70%) 2,99€
  4. 4,99€

Ulf 05. Jul 2007

Hallo an alle die es interessiert ! Es gibt die FAUST-Inszenierung v. d. Expo jetzt...

tosser@wanking.net 28. Jan 2007

http://www.wer-weiss-was.de/theme182/article1214241.html die gesamte Inszenierung war...

tosser@wanking.net 28. Jan 2007

Ja wo gibbets denn nu den Faust? is ja schon einiges her das das ungekündigt wurde...

c++fan 28. Jan 2007

Ein Jahr und mehr nun sind vergangen, So muss auch ich nun darum bangen. In Bild und...

c++fan 28. Jan 2007

Ein Jahr und mehr nun sind vergangen, So muss auch ich nun darum bangen. In Bild und...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    •  /