Weiter Gerüchte um einen Palm m105 (Update)

Palm m105 soll den IIIxe ablösen

Laut einem Bericht des US-amerikanischen Computer-News-Dienstes CNet plant Palm in Kürze, den m105 als Nachfolger des Palm IIIxe auf den US-Markt zu bringen. Die News-Seite PalmInfocenter präsentiert sogar erstmals ein Foto des Neulings. Gegenüber Golem.de wollte Palm die Gerüchte zu einem geplanten m105 weder bestätigen noch dementieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät scheint demnach eine Mischung aus einem Palm m100 und einem IIIxe zu werden: Vom m100 erbt der Neuling die Unfähigkeit, Betriebssystem-Updates durchzuführen sowie die kleine Bauform, was sich auch in kleineren Displays als bei den übrigen Palms niederschlägt. Wie der IIIxe besitzt der "Neue" 8 MByte Arbeitsspeicher und ein Monochrom-Display. Eine Docking-Station gehört zum Lieferumfang, wo dem m100 nur ein Kabel beiliegt.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Consultant (m/w/d) im Bereich HR
    Binder Consulting Unternehmensberatung GmbH, München, Frankfurt
  2. Abteilungsleitung (m/w/d) Digitale Transformation
    Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, München, Nürnberg, Ebern
Detailsuche

Dies bestätigen die ersten Gerüchte dazu, die auf der Website Palmstation bereits im Dezember letzten Jahres auftauchten. Eine anonyme Quelle - angeblich ein Palm-Mitarbeiter - nannte bereits damals diese Eckdaten des Geräts.

Die Palm-Seite PalmInfocenter berichtete jüngst von einer zugespielten Werbebroschüre über den neuen Palm und bestätigt ebenfalls die Eckdaten. Außerdem soll die Werbung verraten haben, dass der m105 ein 2 MByte großes nicht-flashbares ROM besitzt, wo das Betriebssystem in der Version 3.5 residiert. Außerdem gehört demnach das bislang nur separat verkaufte Mobile Internet Kit mit zum Lieferumfang.

Beim vermuteten Preis sind sich alle drei Quellen einig: Sie erwarten, dass der m105 in den USA etwa 200,- US-Dollar kosten wird und damit 50,- US-Dollar weniger als der Palm m100.

Wie CNet weiter berichtet, hat ein Palm-Repräsentant bestätigt, dass die Produktion des Palm IIIxe gestoppt wurde. Auch im US-Online-Shop von Palm ist der IIIxe schon aus dem Angebot verschwunden. Das alles scheint die Vermutung zu bestätigen, dass der m105 dessen Nachfolge antreten wird, denn im letzten Jahr löste der m100 den Palm IIIe ab.

CNet nennt keinen genauen Termin, wann das Gerät erscheinen soll, vermutet aber, dass die Markteinführung in den USA unmittelbar bevorstehe. Palmstation und PalmInfocenter berichten von einem Verkaufsstart in den USA am 6. März, was sich mit den Vermutungen von CNet deckt. Da sich die Computer-Branche Ende März wieder zur CeBIT trifft, wird Palm höchstwahrscheinlich spätestens dort den neuen PDA vorstellen.

Erst kürzlich tauchten auch Gerüchte über einen farbigen Palm V auf, der unter der Bezeichnung m505 firmiert. Er soll einen SD-Erweiterungsslot besitzen und bereits mit PalmOS 4.0 ausgestattet sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tOsE 01. Mär 2001

..eindeutig gefaked, ein so mies gemachter fake ist mir ja noch nie untergekommen, die 5...

Markus Machete 01. Mär 2001

Das Bild ist eindeutig ein Fake! Oder der M105 sieht genauso aus wie ein M100.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Online-Shopping: Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein
    Online-Shopping
    Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein

    Wie angekündigt, beginnt Ebay Kleinanzeigen mit der Abfrage von Rufnummern. Zu Beginn ist es optional, schon bald wird es Pflicht.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /