Abo
  • Services:
Anzeige

Weiter Gerüchte um einen Palm m105 (Update)

Palm m105 soll den IIIxe ablösen

Laut einem Bericht des US-amerikanischen Computer-News-Dienstes CNet plant Palm in Kürze, den m105 als Nachfolger des Palm IIIxe auf den US-Markt zu bringen. Die News-Seite PalmInfocenter präsentiert sogar erstmals ein Foto des Neulings. Gegenüber Golem.de wollte Palm die Gerüchte zu einem geplanten m105 weder bestätigen noch dementieren.

Anzeige

Das Gerät scheint demnach eine Mischung aus einem Palm m100 und einem IIIxe zu werden: Vom m100 erbt der Neuling die Unfähigkeit, Betriebssystem-Updates durchzuführen sowie die kleine Bauform, was sich auch in kleineren Displays als bei den übrigen Palms niederschlägt. Wie der IIIxe besitzt der "Neue" 8 MByte Arbeitsspeicher und ein Monochrom-Display. Eine Docking-Station gehört zum Lieferumfang, wo dem m100 nur ein Kabel beiliegt.

Dies bestätigen die ersten Gerüchte dazu, die auf der Website Palmstation bereits im Dezember letzten Jahres auftauchten. Eine anonyme Quelle - angeblich ein Palm-Mitarbeiter - nannte bereits damals diese Eckdaten des Geräts.

Die Palm-Seite PalmInfocenter berichtete jüngst von einer zugespielten Werbebroschüre über den neuen Palm und bestätigt ebenfalls die Eckdaten. Außerdem soll die Werbung verraten haben, dass der m105 ein 2 MByte großes nicht-flashbares ROM besitzt, wo das Betriebssystem in der Version 3.5 residiert. Außerdem gehört demnach das bislang nur separat verkaufte Mobile Internet Kit mit zum Lieferumfang.

Beim vermuteten Preis sind sich alle drei Quellen einig: Sie erwarten, dass der m105 in den USA etwa 200,- US-Dollar kosten wird und damit 50,- US-Dollar weniger als der Palm m100.

Wie CNet weiter berichtet, hat ein Palm-Repräsentant bestätigt, dass die Produktion des Palm IIIxe gestoppt wurde. Auch im US-Online-Shop von Palm ist der IIIxe schon aus dem Angebot verschwunden. Das alles scheint die Vermutung zu bestätigen, dass der m105 dessen Nachfolge antreten wird, denn im letzten Jahr löste der m100 den Palm IIIe ab.

CNet nennt keinen genauen Termin, wann das Gerät erscheinen soll, vermutet aber, dass die Markteinführung in den USA unmittelbar bevorstehe. Palmstation und PalmInfocenter berichten von einem Verkaufsstart in den USA am 6. März, was sich mit den Vermutungen von CNet deckt. Da sich die Computer-Branche Ende März wieder zur CeBIT trifft, wird Palm höchstwahrscheinlich spätestens dort den neuen PDA vorstellen.

Erst kürzlich tauchten auch Gerüchte über einen farbigen Palm V auf, der unter der Bezeichnung m505 firmiert. Er soll einen SD-Erweiterungsslot besitzen und bereits mit PalmOS 4.0 ausgestattet sein.


eye home zur Startseite
tOsE 01. Mär 2001

..eindeutig gefaked, ein so mies gemachter fake ist mir ja noch nie untergekommen, die 5...

Markus Machete 01. Mär 2001

Das Bild ist eindeutig ein Fake! Oder der M105 sieht genauso aus wie ein M100.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Teambank AG, Nürnberg
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  4. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 244,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. E-Autos

    2019 will Volvo elektrische Lkw verkaufen

  2. Xbox Game Pass

    Auch ganz neue Konsolenspiele im Monatsabo für 10 Euro

  3. Tesla

    Elon Musk spielt mit hohem Risiko

  4. Mondwettbewerb

    Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  5. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  6. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  7. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  8. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  9. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  10. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Performanceprobleme - nur ich?

    dreamtide11 | 08:37

  2. Re: Toller Artikel!

    jkow | 08:36

  3. Gehackt, Passwörter in Klartext

    Free Mind | 08:34

  4. Re: Prize?

    M.P. | 08:33

  5. Re: Mit oder ohne Spectre und Meltdown patch?

    Aki-San | 08:29


  1. 08:56

  2. 08:41

  3. 07:47

  4. 07:29

  5. 18:19

  6. 18:08

  7. 17:53

  8. 17:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel