Abo
  • Services:

Top-Spiele kostenlos im Tausch gegen persönliche Information

Freeloader.com bietet jetzt auch GTA 2 und Creatures

Die Unterhaltungsplattform freeloader.com bietet Computerspiele zum kostenlosen Download an, wenn man sich vorher auf der Seite registrieren lässt und persönliche Informationen von sich preisgibt. Diese User-Daten werden dann zur Personalisierung von Werbung eingesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis jetzt stehen insgesamt über fünfzig verschiedene Titel zur Verfügung, die größtenteils bereits etwas älter sind, nichtsdestotrotz aber oftmals durch Qualität überzeugen können. So bietet freeloader.com seit kurzem etwa die Knuddelvieh-Simulation Creatures oder das Gangster-Autorennspiel Grand Theft Auto 2 an.

Allerdings ist beispielsweise GTA 2 in drei Episoden aufgeteilt, die man erst dann downloaden darf, wenn man über die benötigte Anzahl an Credits verfügt. Die ersten Credits erhält man dabei bei der Anmeldung auf freeloader.com, weitere durch das Anklicken spezieller Banner oder das Einkaufen bei Partnern von freeloader.com.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)
  2. (u. a. Philips 49PUS6482 UHD-TV mit Ambilight für 549,99€ statt 649€ im Vergleich)
  3. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)

tom 11. Jan 2002

ksdvgghvkxgrux

khlfkitzknoro9w... 27. Dez 2001

ich hab bei freeloader.com noch nirgentwo gta2 gesehen

Blay 16. Nov 2001

...das freeloader.com jetzt zu macht.

Istrebitjel 28. Feb 2001

...ausgerechnet jetzt, wo sie hier vorgestellt werden, eine Auszeit zu nehmen :-)

tw (golem.de) 28. Feb 2001

Richtig, freeloader.com ist schon seit längerem aktiv, bisher waren die Spiele aber nicht...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

      •  /