Neues Star-Wars-Spiel mit Age-of-Empires-Technologie

Kooperation von LucasArts und den Ensemble Studios

LucasArts wird zusammen mit den Ensemble Studios ein Star-Wars-Echtzeitstrategiespiel mit dem Titel "Star Wars Battleground" entwickeln. Das Spiel wird auf der von den Ensemble Studios entwickelten Technologie basieren, die auch schon im populären Age of Empires zum Einsatz kam.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Unternehmen erhoffen sich herausragende Ergebnisse aus der Zusammenarbeit: "Als ich das erste Mal Age of Empires gespielt habe, wusste ich bereits, dass LucasArts und Ensemble eines Tages zusammenarbeiten würden, um das ultimative Echtzeitstrategiespiel zu entwickeln. LucasArts sieht diese Kooperation als die Geburtsstunde eines äußerst erfolgreichen Titels." sagte Simon Jeffery, Präsident von LucasArts.

Star Wars Battleground soll voraussichtlich im Herbst dieses Jahres veröffentlicht werden. Nähere Details zum Gameplay beziehungsweise zur Hintergrundgeschichte wurden nicht bekannt gegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Test
Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook

Der Framework Laptop ist wirklich besonders: Komponenten lassen sich einfach auseinanderbauen. Ein schickes Notebook ist es obendrein.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Test: Das wird unser nächstes reparierbares Arbeits-Notebook
Artikel
  1. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

  2. Samsung Galaxy Watch Classic 4 zum Top-Preis bei Amazon
     
    Samsung Galaxy Watch Classic 4 zum Top-Preis bei Amazon

    Samsungs Top-Smartwatch ist aktuell zum Vorzugspreis erhältlich. Außerdem interessant: ein günstiges Huawei-Notebook, Microsoft Family und mehr.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /