Abo
  • Services:

SAP plant Vereinfachung der Kapitalstruktur

Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien bei SAP geplant

Die SAP AG plant die Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien. Damit soll die bisherige Kapitalstruktur, die aus zwei Aktiengattungen besteht, durch eine Kapitalstruktur mit einer einheitlichen Aktiengattung ersetzt werden. Im Rahmen der Umwandlung sollen die Vorzugsaktien im Verhältnis 1:1 in stimmberechtigte Stammaktien umgetauscht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Vorstand und Aufsichtsrat haben beschlossen, diese Maßnahme der kommenden Hauptversammlung am 3. Mai 2001 zur Abstimmung vorzuschlagen. Die an der New York Stock Exchange gehandelten SAP ADRs (American Depositary Receipts) beziehen sich nach Abschluss der Umstellung auf die stimmberechtigten Stammaktien.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg

Nach der Umwandlung gewährt jede Aktie der SAP AG ein Stimmrecht. Der Anteil der Gründungsaktionäre am stimmberechtigten Kapital verringert sich von mehr als 63 Prozent auf ungefähr 39 Prozent. Die Gründer beabsichtigen keine wesentlichen Veränderungen ihrer Kapitalanteile in Folge der Umwandlung vorzunehmen.

Am 31. Dezember 2000 hatte die SAP insgesamt 131,7 Millionen Vorzugsaktien und 183 Millionen Stammaktien ausgegeben. Nach der Umwandlung der Kapitalstruktur beträgt die Gesamtzahl der ausstehenden Aktien 314,7 Millionen. Alle Aktionäre werden dann eine einheitliche Dividende erhalten, die sich im Niveau an der leicht höheren Dividende der bisherigen Vorzugsaktie orientieren soll.

Die Umwandlung setzt die Zustimmung der Hauptversammlung voraus und muss zudem in das Handelsregister eingetragen werden. Die SAP rechnet damit, dass die Eintragung der Umstellung im Juni 2001 erfolgen wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 14,02€
  3. 16,82€
  4. 1,69€

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /