Intel-CEO Barrett fordert Internetprodukte jenseits des PC

Intel mit Vier-Säulen-Internetstrategie

Intel-CEO Craig Barrett hat auf dem Intel Developer Forum (IDF) die Vier-Säulen-Internet-Strategie seines Unternehmens vorgestellt. Vor rund 5000 anwesenden Entwicklern forderte Barrett langfristige Strategien angesichts der momentanen PC-Absatzflaute.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Internet sei der Wachstumsmotor der Zukunft, sagte Barret und verwies darauf, dass trotz momentaner Absatzschwäche der Markt weltweit weiter wachsen wird, da durch Internettechnologien Produktivitätszuwächse, neue Kommunikationsformen und völlig neue Produkte entstehen werden.

Stellenmarkt
  1. Expertinnen / Experten (m/w/d) in Automotive-IT für die operative Einsatztechnik
    Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  2. IT Support Engineer (m/w/d)
    Stadtwerke Balingen, Balingen
Detailsuche

Es sei nun Zeit, in diese Zukunft zu investieren, so Barrett weiter. Intel werde künftig entsprechende Basistechnologien entwickeln, die neben Client-Endgeräten vor allem aus Netzwerkkomponenten und Servern bestehen sollen, mit denen die Entwickler kostengünstig und schnell neue Produkte entwickeln können.

Intel sieht sich mit der IA-32-Chip-Architektur und der Personal Internet Client Architecture (Intel PCA) für den drahtlosen Client-Markt gut gerüstet. Die Intel Internet Exchange Architecture (Intel IXA) ist hingegen zur Entwicklung von Netzwerkequipment vorgesehen - auf Seiten der Server sieht Intel naturgemäß seine Produkte Itanium und Xeon.

Bei seinem IDF-Auftritt wurde Barrett von Microsofts Group Vice President Of Platforms, James Allchin, begleitet, der Systeme mit Windows XP zeigte.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    14.03.2023, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    23./24.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In einer Technologiedemonstration zeigte Intel zudem erste Prozessoren, die nach dem 0,13-Mikron-Produktionsprozess erstellt wurden. Außerdem wurde ein mobiler Pentium-III-700-MHz-Prozessor angekündigt, der durchschnittlich weniger als 1 Watt benötigt.

Intels Executive Vice President Paul Otellini zeigte zudem erstmals den Itanium-Nachfolger mit dem Codenamen McKinley. Der gemeinsam mit Hewlett-Packard entwickelte Chip soll im nächsten Jahr auf den Markt kommen, erste Muster will Intel schon heute an OEMs ausliefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Paramount+ im Test
Paramounts peinliche Premiere

Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
Ein Test von Ingo Pakalski

Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
Artikel
  1. Sicherheit: FBI ist zutiefst besorgt über Apples neue Verschlüsselung
    Sicherheit
    FBI ist "zutiefst besorgt" über Apples neue Verschlüsselung

    Das FBI könnte mit Apples Advanced Data Protection seinen wichtigsten Zugang zu iPhones verlieren. Doch dafür muss die Funktion von Nutzern aktiviert werden.

  2. Smartphones: Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung
    Smartphones
    Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung

    Huawei hat sich mit den großen Smartphoneherstellern Oppo und Samsung geeinigt, Patente zu tauschen und dafür zu zahlen.

  3. Intellectual Property: Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird
    Intellectual Property
    Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird

    Moderne Chips bestehen längst nicht mehr nur aus der CPU, sondern aus Hunderten Komponenten. Daher ist es nahezu unmöglich, einen Prozessor selbst zu entwickeln. Wir erklären wieso!
    Eine Analyse von Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /