Abo
  • Services:

ELSA kündigt GeForce3-Grafikkarte an (Update)

Verfügbarkeit - Angeblich sofort

Pünktlich zur heutigen Ankündigung von NVidias GeForce3-Grafikprozessor hat nun ELSA seine Gladiac-920-GeForce3-Grafikkarte angekündigt. Sie soll, so ELSA in einer aktuellen Pressemitteilung, ab sofort erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

ELSAs Gladiac 920 bietet 64 MB DDR-SDRAM mit 3,8 ns Zugriffszeit und einem effektiven Speichertakt von 230 MHz. Den Chiptakt hat ELSA bisher nicht angegeben. Die Füllrate soll bei 1,6 Milliarden Texeln (texturierte Pixel) pro Sekunde liegen.

Stellenmarkt
  1. Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. State Street Bank International GmbH, München

ELSA packt der GeForce3-Grafikkarte eine Vollversion des 3D-Strategiespiels Giants und seine DVD-Software ELSAmovie bei. Über den TV-Out-Anschluss können damit DVDs - oder Spiele - auch am Fernseher wiedergegeben werden.

Die Gladiac 920 ist laut ELSA-Pressemitteilung ab sofort im Fachhandel für 1.299,-DM erhältlich, was allerdings etwas verwundert, denn eine Anfrage bei einigen deutschen Großhändlern ergab, dass man das Produkt dort noch gar nicht kannte. Auf Nachfrage korrigierte ELSA seine Aussage, hofft aber die Karten im März - vermutlich vor der CeBIT 2001 - ausliefern zu können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-20%) 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /