Abo
  • Services:

GeForce3 - 3D-Grafikqualität erreicht eine neue Stufe

Mehr mit Xbox als mit GeForce2 verwandt

Der Name von NVidias neuestem Grafikprozessor erinnert zwar an die Vorgänger GeForce256 und GeForce2, ist jedoch in Wirklichkeit mehr mit der XGPU der Microsoft-Spielekonsole Xbox verwandt - kein Wunder, beide basieren auf dem gleichen Kern. So verspricht die GeForce3 nicht nur bahnbrechende 3D-Grafikeffekte, sondern auch einen deutlicheren Leistungssprung als von GeForce256 (bzw. GeForce1) zur GeForce2.

Artikel veröffentlicht am ,

Erste Karten ab März/April
Erste Karten ab März/April
Um vor allem eine höhere Leistung zu erreichen, musste NVidia sich einiges einfallen lassen, denn mit steigenden Auflösungen, immer höherer Komplexität der in Spielen zu findenden 3D-Modelle und -Szenerien sowie stets dynamischer werdenden 3D-Welten müssen immer mehr Daten über den - im Vergleich zu den Anforderungen eher unterdimensionierten - AGP-Bus in die Grafikkarte und vor allem zwischen Grafikprozessor und Grafikkarten-Speicher übertragen werden.

NVidia ist bereits mit dem GeForce2-Design an die Grenzen der Bandbreite für aktuelle DDR-SDRAMs gestoßen. Beim GeForce2-Topmodell, der GeForce2 Ultra, wählte man deshalb eine weitere Erhöhung des Speicher- und Grafikprozessortakts - das trieb zwar die Leistung in den bandbreitenintensiven höheren Auflösungen über 1024 x 786 Punkten hoch, allerdings auch den Preis - der liegt bei deutlich über 1.000,- DM.

Zoltar-Demo - Mit GeForce3 sollen 3D-Charaktere bald wesentlich lebendiger wirken
Zoltar-Demo - Mit GeForce3 sollen 3D-Charaktere bald wesentlich lebendiger wirken

Zwar sind GeForce3-Grafikkarten anfangs nicht günstiger, doch geht NVidia die Bandbreitenproblematik mit Hilfe einer intelligenteren Architektur an, die Daten nicht nur komprimiert durch den Speicherbus jagt, sondern die Datenmenge auch anderweitig reduziert. Damit kann NVidia zum einen Kosten mit günstigeren Speichern einsparen, in Zukunft auch billige SDRAM-Versionen anbieten und hat darüber hinaus die Möglichkeit, mit teurem Speicher die Leistung anzuheben.

GeForce3 - 3D-Grafikqualität erreicht eine neue Stufe 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 59,79€ inkl. Rabatt

jay 26. Sep 2001

Ähm also meine läuft wunderbar mit 32bit, das wären ein paar millionen mehr als 256...

CK (Golem.de) 26. Sep 2001

Das hängt vom Blickwinkel auf die Grafikkarten-Platine ab. ;) Im Ernst: Das ist Mumpitz...

[BL@DE] 26. Sep 2001

hi! jemand sagte mir GeForce 3 deLUXE hat nur 256 farben, stimmt das ? mFg visite...

[BL@DE] 26. Sep 2001

hi! jemand sagte mir GeForce 3 deLUXE hat nur 256 farben, stimmt das ? mFg visite...

jay 09. Jun 2001

Jungs, wenn ich eine erfahrung gemacht hab, dann die, das die leistung einer grafikkarte...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /