Abo
  • Services:
Anzeige

GeForce3 - 3D-Grafikqualität erreicht eine neue Stufe

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Damit die 3D-Grafik schlussendlich auch optimal ausgegeben wird, hat sich NVidia bei der GeForce3 dem Thema Full Screen Anti-Aliasing (FSAA) stärker gewidmet als bei der GeForce2, deren FSAA-Leistung bereits beim zweifachen Supersampling deutlich einbrach und kaum für actionlastige Spiele ausreichte. Bei der GeForce3 hat NVidia deshalb nicht mehr auf bandbreitenfressendes Supersampling sondern auf ein Multisampling genanntes FSAA-Verfahren gesetzt. Gegenüber dem Supersampling ist es beim Multisampling beispielsweise nicht nötig, das eigentliche Bild intern in einer höheren Auflösung zu berechnen. Doch auch die GeForce3 leidet in der höchsten FSAA-Qualitätsstufe an einem Leistungseinbruch von etwa 40 Prozent. Das ist in Anbetracht der Leistung für aktuelle Spiele zwar kein Problem, doch je mehr die GeForce3 durch DirectX-8- oder OpenGL-Software ausgereizt wird, umso stärker wird die Leistungseinbuße auffallen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Erste Kommentare aus der Spielebranche gab es zur GeForce3 auch schon - vor allem John Carmack von id Software, der vielzitierte Quake-Entwickler, der bereits letzte Woche auf der Mac World in Tokio die Fähigkeiten der GeForce3 demonstrierte, hat sich bereits lang und ausführlich geäußert. Sein Fazit: "Die GeForce3 ist, kurz gesagt, fantastisch. Ich habe seit dem Erscheinen der Voodoo2 nicht mehr so einen Eindruck der Leistungssteigerung gehabt, und es gibt unzählige neue Features, mit denen Programmierer spielen können", so Carmack. Als stärkstes neues Feature stuft Carmack die programmierbaren Vertex Shader ein und lobt deren einfache Programmierbarkeit. Seiner Meinung nach sollte sich jeder Grafikprogrammierer alsbald möglich eine GeForce3 organisieren, für Konsumenten sei die Wahl jedoch etwas schwieriger, da es bis jetzt keine Software gebe, die von den neuen Features der GeForce3 Gebrauch mache.

Screenshot #3
Screenshot #3
Das dürfte sich aber aus zwei Gründen bald ändern: 1) NVidia hat die GeForce3 - inkl. der programmierbaren T&L-Engine zu 100 Prozent an DirectX 8 angepasst. 2) Microsoft hat bereits Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, um Spieleentwickler für die Xbox zu begeistern. Damit sind zumindest offizielle Xbox-Entwickler bereits mit den Fähigkeiten des eng verwandten GeForce3-Grafikkerns vertraut.

 GeForce3 - 3D-Grafikqualität erreicht eine neue StufeGeForce3 - 3D-Grafikqualität erreicht eine neue Stufe 

eye home zur Startseite
jay 26. Sep 2001

Ähm also meine läuft wunderbar mit 32bit, das wären ein paar millionen mehr als 256...

CK (Golem.de) 26. Sep 2001

Das hängt vom Blickwinkel auf die Grafikkarten-Platine ab. ;) Im Ernst: Das ist Mumpitz...

[BL@DE] 26. Sep 2001

hi! jemand sagte mir GeForce 3 deLUXE hat nur 256 farben, stimmt das ? mFg visite...

[BL@DE] 26. Sep 2001

hi! jemand sagte mir GeForce 3 deLUXE hat nur 256 farben, stimmt das ? mFg visite...

jay 09. Jun 2001

Jungs, wenn ich eine erfahrung gemacht hab, dann die, das die leistung einer grafikkarte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PiSA sales GmbH, Berlin
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  2. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  3. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  4. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  5. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  6. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  7. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  8. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  9. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  10. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Jetzt tut mal nicht so als hättet ihr nicht...

    ArcherV | 07:35

  2. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    McWiesel | 07:33

  3. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    ha00x7 | 07:27

  4. Re: Mit der Fritz ins Netz

    McWiesel | 07:24

  5. Ach RockStar ...

    MrReset | 07:17


  1. 07:11

  2. 14:17

  3. 13:34

  4. 12:33

  5. 11:38

  6. 10:34

  7. 08:00

  8. 12:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel