Abo
  • Services:

Bluecon 2000 zur Systemrettung

Software rettet zerstörte Windows-NT-Systeme

Bluecon 2000 Professional Edition soll defekte Windows-NT- oder 2000-Systeme reparieren können und damit den Verlust von Daten verhindern, womit eine sonst fällige Neuinstallation umgangen werden kann. Dabei richtet sich die Professional Edition an versierte Anwender und Administratoren im Unternehmensbereich.

Artikel veröffentlicht am ,

BlueCon 2000 Professional Edition
BlueCon 2000 Professional Edition
Funktioniert ein NT-System etwa nach der Installation eines fehlerhaften Treibers nicht mehr, kommt man bei normalen Systemen nicht mehr ohne weiteres an seine Daten heran. Hier springt Bluecon 2000 ein und ermöglicht Reparaturarbeiten am Betriebssystem.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. ABB AG, Ladenburg

Die neue Version Bluecon 2000 Professional Edition besitzt als Ergänzung zu den Standardbefehlen Dir, Copy, Del und Passwd zusätzliche Befehle wie Format, Convert und Chkdsk. Die neuen Befehle sollen die Wiederherstellung eines zerstörten Systems zusätzlich erleichtern. Jetzt unterstützt die Software auch Fault-Tolerance-Dateisysteme (FTDisk), die dem Benutzer Zugriff auf Stripe-Sets und Volume-Sets ermöglichen.

Die Software klinkt sich beim Starten des Systems in den BlueScreen ein und kann so in das System eingreifen. Denn das Programm kontrolliert das Betriebssystem, bevor fehlerhafte Software oder Treiber gestartet wurden. Beim Start von Festplatte wählt der Anwender, ob er in den Konsolenmodus wechseln oder den Bootvorgang fortsetzen möchte. Eine Passwortabfrage verhindert den unbefugten Zugriff auf den Rechner. Beim Start von Diskette wird hingegen sofort in den Konsolenmodus gewechselt.

BlueCon 2000 Professional Edition für Windows NT und 2000 soll ab sofort in deutscher und englischer Sprache erhältlich sein. Der Preis für die Einzelplatzversion liegt bei 198,- DM, eine Administratorlizenz kostet 799,- DM. Besitzer der Standardversion BlueCon 2000 können für 99,- DM auf die Professional Edition aufsteigen. Testversionen stehen auf der Hersteller-Homepage zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ + USK-18-Versand
  2. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  3. 105,89€ (Bestpreis!)
  4. 1.399€ (Vergleichspreis 1.666€)

Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /