Abo
  • Services:
Anzeige

After Effects 5.0 mit 3D-Funktionen

Deutsche Version für das dritte Quartal geplant

Die Video- und Animationssoftware After Effects erweiterte Adobe in der neuen Version 5.0 um spezielle 3D-Funktionen, womit es möglich sein soll, 2D-Elemente im dreidimensionalen Raum zu animieren. Damit verhält sich das Programm im Grunde wie ein 3D-Renderer ohne Rendering-Engine: Denn man kann eine 3D-Ebene nur positionieren oder drehen, indem eine Z-Koordinate als Ergänzung zu den üblichen X- und Y-Koordinaten verwendet wird.

Anzeige

After Effects 5.0
After Effects 5.0
Im 3D-Teil von After Effects 5.0 stehen verschiedene Kamerapositionen zur Wahl, wobei jede Kamera verschiedene Linsen-Einstellungen besitzt, was von diversen Beleuchtungsvarianten ergänzt wird. Außerdem lassen sich Bilder mit Schatteneffekten versehen. Die Kamera- und Licht-Einstellungen haben auf sämtliche 2D-Ebenen übrigens keinerlei Auswirkungen, sondern gelten nur in den speziellen 3D-Ebenen.

Mehrere mögliche Ansichten sollen hierbei die Arbeit erleichtern, allerdings fehlt After Effects eine automatische doppelte oder vierfache Ansicht, wie man es von 3D-Programmen kennt. Auch lassen sich keinerlei 3D-Modelle importieren.

Zu den weiteren Neuerungen von After Effects zählt eine Parenting-Funktion, die ein hierarchisches Arbeiten mit Ebenen ermöglicht: So bestimmt man Parent- und Child-Ebenen, wobei letzterer Ebenentyp automatisch die Einstellungen der Parent-Ebene übernimmt. Expressions nennt Adobe eine Möglichkeit, einzelne Ebenen miteinander zu verknüpfen: Das führt dazu, dass bei der Bewegung einer einzelnen Ebene andere Ebenen nach bestimmten Parametern entsprechend bewegt werden.

Außerdem enthält After Effects 5.0 erweiterte Maskenfunktionen, die direkt im Composition-Fenster arbeiten. Als neues Ausgabe-Format spendierte Adobe dem Programm einen Export-Filter für das Flash-Format (.swf) von Macromedia. Damit lassen sich fertige After-Effects-Animationen leicht in eigene Webseiten einbinden. Zudem überarbeitete der Hersteller die Bedienoberfläche, um eine leichtere Steuerung des Programms zu ermöglichen.

Adobe bietet außerdem ein erweitertes Production Bundle, das zusätzlich ein neues Vektor-Zeichenwerkzeug besitzt und 16-Bit-Farben unterstützt. Das Paket umfasst zudem zahlreiche neue Effekte, wie Shatter, Radio Waves, Colorama und Fractal.

After Effects 5.0 für die Betriebssysteme Windows 98, Millennium und 2000 sowie MacOS 9.0.4 und MacOS X soll im zweiten Quartal in den USA erscheinen. Deutsche Versionen sind für das dritte Quartal geplant. Derzeit stehen nur die US-Preise fest: So kostet After Effects 5.0 in der Standard-Version 649,- US-Dollar und 1.499,- US-Dollar als Production Bundle. Updates von der Standard-Version sind für 199,- US-Dollar und von dem Production Bundle für 299,- US-Dollar erhältlich.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Stuttgart
  2. FRITZ EGGER GmbH & Co. OG Holzwerkstoffe, St. Johann (Österreich)
  3. Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH, Kassel
  4. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       

  1. Gesetz gegen Hasskommentare

    Facebook spielt in eigener Bußgeld-Liga

  2. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  3. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen

  4. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  5. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  6. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz

  7. Microsoft

    Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  8. Windows 10

    Microsoft zeigt Fluent Design im Detailvideo

  9. Bungie

    Letzte Infos vor dem Start der PC-Fassung von Destiny 2

  10. Ubiquiti Amplifi und Unifi

    Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

  1. Re: Internationales US Tastaturlayout

    ElTentakel | 13:14

  2. Re: Das Gehäuse ist Fleischfarben, das Laufrad braun.

    RaZZE | 13:12

  3. Re: Hab einen mit Linux bestellt.

    IchBIN | 13:12

  4. Re: unsere Gesellschaft ist einfach nur noch eine...

    lala1 | 13:12

  5. Re: So sieht das Ende aus

    RvdtG | 13:11


  1. 13:15

  2. 11:59

  3. 11:54

  4. 11:50

  5. 11:41

  6. 11:10

  7. 10:42

  8. 10:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel