Abo
  • Services:
Anzeige

c't: Weltweiter Mobilfunkstandard nicht in Sicht

Nebenbuhler und Nachfolger von UMTS

UMTS gilt als die Zukunft des mobilen Datenaustauschs. Doch die Entwickler arbeiten längst an Alternativen und Weiterentwicklungen, die dem geplanten UMTS-Standard beim Datenverkehr weit überlegen sein sollen. Gleichzeitig werden die Hoffnungen begraben, in absehbarer Zeit einen weltweit einheitlichen Mobilfunkstandard durchsetzen zu können, schreibt das Computermagazin c't in Ausgabe 05/01.

Anzeige

"An UMTS wird man sich hauptsächlich als den Auslöser für den Zusammenbruch der europäischen Mobilfunkindustrie erinnern", zitiert c't den Marktanalytiker Lars Godell. Immerhin knapp 100 Milliarden Mark haben die Mobilfunkunternehmen allein in Deutschland dafür bezahlt, die begehrten UMTS-Frequenzen nutzen zu dürfen. Die finanziellen Belastungen sind hoch, während sich UMTS auf dem Markt einer harten Konkurrenz stellen muss, so die c't.

Gleich mehrere Standards für Mobilfunktechnik kämpfen derzeit weltweit um die Vorherrschaft. Die regionalen Unterschiede wird UMTS technisch schwer auffangen können. Besser funktioniert das in alternativen Frequenzbereichen: Wer als Mobilfunkunternehmen ohne UMTS-Lizenz in die Zukunft navigiert, kann in Europa auf das so genannte EDGE (Enhanced Datarates for GSM Evolution) ausweichen. EDGE erlaubt zu UMTS vergleichbare Übertragungsraten und lässt sich im Gegensatz dazu auch nahtlos in die bestehenden Mobilfunknetze integrieren. Aber wie bei UMTS sind auch bei EDGE neue Endanwendergeräte nötig. Herkömmliche Handys sind dann nicht mehr einsetzbar.

Derzeit sei es noch nicht absehbar, ob sich die hohen Kosten für die UMTS-Lizenzen jemals amortisieren, so die c't. Viele Entwickler arbeiten bereits an der übernächsten Mobilfunkgeneration. Die Rede ist von einer Integration verschiedener Techniken, wie digitalen Hörfunk in Mobilfunk. Auch arbeiten die Experten an multistandardfähigen Endgeräten und an "intelligenten" Antennen. Als Weiterentwicklung von rotierenden Radarantennen aus den siebziger Jahren konzentrieren sie sich auf die Richtung eines bestimmten Empfängers, dessen Bewegungen sie dynamisch verfolgen sollen, so die c't.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. innogy SE, Berlin
  2. AOK Systems GmbH, Hamburg
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

Mittelerde Schatten des Krieges im Test: Ein Spiel, sie ewig zu binden
Mittelerde Schatten des Krieges im Test
Ein Spiel, sie ewig zu binden
  1. Schatten des Krieges Gold in Mittelerde kostet ab 5 Euro
  2. Schatten des Krieges Mikrotransaktionen in Mittelerde

  1. Re: Wann Patch für Win + Mac?

    muhviehstarrr | 03:57

  2. Sackgasse lässt sich umgehen ;)

    AnonymerHH | 03:21

  3. Re: 900 Tonnen bei 100$ pro Tonne?

    Workoft | 02:46

  4. Verkaufe meine seele

    Jungjung23 | 02:41

  5. Re: blödsinn

    derJimmy | 02:35


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel