Abo
  • Services:

Multimediainitiative rlp-inform: Eine Million DM Preisgeld

3. Multimediawettbewerb "Internet für alle" ausgeschrieben

Nach den 1999 und 2000 durchgeführten Multimediawettbewerben des Landes Rheinland-Pfalz mit über 100 Beiträgen von mehr als 800 Teilnehmern wurde jetzt im Rahmen der ressortübergreifenden Multimediainitiative rlp-inform der dritte, erneut mit 1,2 Millionen Mark ausgestattete Wettbewerb ausgeschrieben. Dies teilte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hans-Artur Bauckhage mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die dritte Ausschreibung des Multimediawettbewerbs richtet sich an Bewerber mit Ideen und Konzepten zum Thema "Internet für alle". Mit der Orientierung des diesjährigen Wettbewerbs "Internet für alle" sollen einerseits Konzepte im Zusammenwirken von Initiatoren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildungsträgern, Schulen und anderen Aktiven in den Regionen angestoßen und nutzbar gemacht werden. Andererseits geht es um die Aktivierung einzelner Gruppen, die sich mit innovativen Ideen am Wettbewerb beteiligen können.

Stellenmarkt
  1. adesso AG, verschiedene Einsatzorte
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Bauckhage: "Der aktuellen Diskussion um die digitale Spaltung der Gesellschaft müssen wir uns stellen. Wir müssen möglichst vielen Menschen den Zugang zu den neuen Technologien ermöglichen, um so Medienkompetenz und die erforderliche Qualifikation für den Arbeitsmarkt der Zukunft zu erwerben". Dabei sei Engagement und Kreativität gefragt. Die bisherigen Wettbewerbe hätten gezeigt, welche Kreativität im Land beim Thema Multimedia und Internet vorhanden sei. Er rechne auch bei diesem Wettbewerb mit konkreten, umsetzbaren Vorschlägen, so der Minister.

Das Thema des 3. Multimediawettbewerbs wurde bereits bei der Preisverleihung des letzten Wettbewerbs am 5. Dezember 2000 von Ministerpräsident Kurt Beck und Minister Bauckhage bekannt gegeben. Jetzt sind die Ausschreibungsunterlagen verfügbar.

Die Preisträger des diesjährigen Ideenwettbewerbs werden in zwei Kategorien ermittelt: In der Kategorie A können bis zum 30. Juni 2001 regionale Konsortien bestehend aus Partnern der Wirtschaft (z.B. Netzbetreiber, lokale Dienstleister, Medienunternehmen u.a.), der Wissenschaft und Bildung (z. B. Hochschulen, Bildungsträger, Schulen, Bibliotheken u.a.) und der öffentlichen Verwaltung ihre Ideen zum Thema "Internet für alle" skizzieren und bei der Multimediainitiative rlp-inform einreichen. Im Wettbewerb werden zunächst die zehn besten Ideen für regionale Lösungsansätze zum Thema "Internet für alle" ermittelt und mit jeweils 25.000 Mark prämiert.

Mit der Prämierung erhalten die ausgewählten Konsortien die Chance, ihre Idee bis zum umsetzungsreifen Konzept professionell auszuarbeiten. Aus den eingereichten Konzepten werden im November drei Preisträger ausgewählt. Deren Konzepte wird die Landesregierung mit jeweils 250.000 Mark unterstützen.

Die Kategorie B richtet sich an einzelne Gruppen (z. B. Schüler, Jugendliche, Senioren, Vereine, soziale Einrichtungen, Selbsthilfegruppen). Bewerbungsfrist ist der 30. September 2001. Die zehn besten Ideen aus diesem Bereich werden ausgewählt und mit je einem PC-Labor oder einem Internet-Café als Sonderpreis ausgezeichnet.

Thema des ersten Multimediawettbewerbs Rheinland-Pfalz 1999 war "Regionale Entwicklungskonzepte für Multimedia". Die Preisträger waren KL-inform - Standortmarketing und regionale Plattform (Kaiserslautern); Gesundheitsforum Rheinland-Pfalz - Medizinisches Beratungs- und Informationsnetz (Vorderpfalz) und BIRinform - Das vernetzte Dorf Oberhambach (Birkenfeld).

Der zweite Wettbewerb im Jahr 2000 stand unter dem Motto "Internet lernen - wir tun's". Gewonnen haben CeraLe@rn- Lernplattform für die Keramik (Westerwald); INFOL@B - Internet-Informations- und Lernzentrum Bibliothek (Pfalz) und das SchreinerNetz - Schreiner nutzen Multimedia innerhalb "Fitness 2000" (Trier). Einen Sonderpreis erhielt das St. Katharinen-Gymnasium in Oppenheim für die Vernetzung einer 6. Klasse.

Die Wettbewerbsunterlagen können bei der Geschäftsstelle der Multimediainitiative "rlp-inform", Stiftsstraße 9, 55116 Mainz angefordert oder per Fax unter 06131-95809-99 abgerufen werden. Die Wettbewerbsunterlagen finden sich natürlich auch im Internet unter der Adresse http://www.zukunft.rlp.de.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /