Abo
  • Services:
Anzeige

Multimediainitiative rlp-inform: Eine Million DM Preisgeld

3. Multimediawettbewerb "Internet für alle" ausgeschrieben

Nach den 1999 und 2000 durchgeführten Multimediawettbewerben des Landes Rheinland-Pfalz mit über 100 Beiträgen von mehr als 800 Teilnehmern wurde jetzt im Rahmen der ressortübergreifenden Multimediainitiative rlp-inform der dritte, erneut mit 1,2 Millionen Mark ausgestattete Wettbewerb ausgeschrieben. Dies teilte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hans-Artur Bauckhage mit.

Anzeige

Die dritte Ausschreibung des Multimediawettbewerbs richtet sich an Bewerber mit Ideen und Konzepten zum Thema "Internet für alle". Mit der Orientierung des diesjährigen Wettbewerbs "Internet für alle" sollen einerseits Konzepte im Zusammenwirken von Initiatoren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildungsträgern, Schulen und anderen Aktiven in den Regionen angestoßen und nutzbar gemacht werden. Andererseits geht es um die Aktivierung einzelner Gruppen, die sich mit innovativen Ideen am Wettbewerb beteiligen können.

Bauckhage: "Der aktuellen Diskussion um die digitale Spaltung der Gesellschaft müssen wir uns stellen. Wir müssen möglichst vielen Menschen den Zugang zu den neuen Technologien ermöglichen, um so Medienkompetenz und die erforderliche Qualifikation für den Arbeitsmarkt der Zukunft zu erwerben". Dabei sei Engagement und Kreativität gefragt. Die bisherigen Wettbewerbe hätten gezeigt, welche Kreativität im Land beim Thema Multimedia und Internet vorhanden sei. Er rechne auch bei diesem Wettbewerb mit konkreten, umsetzbaren Vorschlägen, so der Minister.

Das Thema des 3. Multimediawettbewerbs wurde bereits bei der Preisverleihung des letzten Wettbewerbs am 5. Dezember 2000 von Ministerpräsident Kurt Beck und Minister Bauckhage bekannt gegeben. Jetzt sind die Ausschreibungsunterlagen verfügbar.

Die Preisträger des diesjährigen Ideenwettbewerbs werden in zwei Kategorien ermittelt: In der Kategorie A können bis zum 30. Juni 2001 regionale Konsortien bestehend aus Partnern der Wirtschaft (z.B. Netzbetreiber, lokale Dienstleister, Medienunternehmen u.a.), der Wissenschaft und Bildung (z. B. Hochschulen, Bildungsträger, Schulen, Bibliotheken u.a.) und der öffentlichen Verwaltung ihre Ideen zum Thema "Internet für alle" skizzieren und bei der Multimediainitiative rlp-inform einreichen. Im Wettbewerb werden zunächst die zehn besten Ideen für regionale Lösungsansätze zum Thema "Internet für alle" ermittelt und mit jeweils 25.000 Mark prämiert.

Mit der Prämierung erhalten die ausgewählten Konsortien die Chance, ihre Idee bis zum umsetzungsreifen Konzept professionell auszuarbeiten. Aus den eingereichten Konzepten werden im November drei Preisträger ausgewählt. Deren Konzepte wird die Landesregierung mit jeweils 250.000 Mark unterstützen.

Die Kategorie B richtet sich an einzelne Gruppen (z. B. Schüler, Jugendliche, Senioren, Vereine, soziale Einrichtungen, Selbsthilfegruppen). Bewerbungsfrist ist der 30. September 2001. Die zehn besten Ideen aus diesem Bereich werden ausgewählt und mit je einem PC-Labor oder einem Internet-Café als Sonderpreis ausgezeichnet.

Thema des ersten Multimediawettbewerbs Rheinland-Pfalz 1999 war "Regionale Entwicklungskonzepte für Multimedia". Die Preisträger waren KL-inform - Standortmarketing und regionale Plattform (Kaiserslautern); Gesundheitsforum Rheinland-Pfalz - Medizinisches Beratungs- und Informationsnetz (Vorderpfalz) und BIRinform - Das vernetzte Dorf Oberhambach (Birkenfeld).

Der zweite Wettbewerb im Jahr 2000 stand unter dem Motto "Internet lernen - wir tun's". Gewonnen haben CeraLe@rn- Lernplattform für die Keramik (Westerwald); INFOL@B - Internet-Informations- und Lernzentrum Bibliothek (Pfalz) und das SchreinerNetz - Schreiner nutzen Multimedia innerhalb "Fitness 2000" (Trier). Einen Sonderpreis erhielt das St. Katharinen-Gymnasium in Oppenheim für die Vernetzung einer 6. Klasse.

Die Wettbewerbsunterlagen können bei der Geschäftsstelle der Multimediainitiative "rlp-inform", Stiftsstraße 9, 55116 Mainz angefordert oder per Fax unter 06131-95809-99 abgerufen werden. Die Wettbewerbsunterlagen finden sich natürlich auch im Internet unter der Adresse http://www.zukunft.rlp.de.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chrono24 GmbH, Karlsruhe
  2. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. BWI GmbH, Strausberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. 5G

    Deutsche Telekom bestellt Single RAN bei Ericsson

  2. Indie-Rundschau

    Die besten Indiespiele des Jahres

  3. Sattelschlepper

    Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  4. Finisar

    Apple investiert in Truedepth-Kamerahersteller

  5. Einkaufen und Laden

    Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  6. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  7. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  8. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  9. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  10. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Wo man überall kostenlos laden darf...

    0IO1 | 09:07

  2. Re: Aussehen

    Mithrandir | 09:07

  3. Ausgewiesener Parkplatz nur für E-Autos?

    neoy | 09:06

  4. Hellblade

    mekkv2 | 09:05

  5. Re: Ich weiß ja, dass Ihr Glasfaserfans seit

    logged_in | 09:01


  1. 09:21

  2. 09:00

  3. 07:30

  4. 07:18

  5. 07:08

  6. 17:01

  7. 16:38

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel