iMacs mit unterschiedlicher Ausstattung in USA und EU

Zwei von drei EU-Modellen mit schwächerer Ausstattung als USA-Pendants

Apple liefert die kürzlich in Tokio vorgestellten iMacs im pastellfarbenen Flowerpower-Design in Europa mit schwächerer Ausstattung aus. So sind zwei der drei neuen in Deutschland erhältlichen Modelle, im Vergleich mit den für die USA bestimmten Systemen, mit schwächeren Grafikchips und G3-Prozessoren ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Vergleicht man die Leistungsdaten der sowohl im US- als auch im deutschsprachigen Apple Store beworbenen iMacs, so fällt einem auf, dass sich die beiden als "Schnell" ("Fast") und "Schneller" ("Faster") bezeichneten Modelle von den Ausstattungsmerkmalen unterscheiden.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach
  2. IT-Projektleiter (w/m/d) in der Logistik
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund
Detailsuche

Während die neuen US-iMacs bereits alle mit schnellerem ATI-Rage-128-Ultra-Grafikchip mit 16 MB SDRAM ausgestattet sind, findet sich dieser bei den EU-iMacs lediglich beim als "Am Schnellsten" ("Fastest") beschriebenen Modell. Die langsameren beiden Modelle ("Schnell", "Schneller") setzen auf den Rage-128-Pro-Grafikchip mit lediglich 8 MB SDRAM.

Ungleiche Ausstattung
Ungleiche Ausstattung

Das mittlere EU-iMac-Modell ("Schneller") trifft Apples EU-Sparpolitik zudem besonders hart: Im Gegensatz zu seinem US-Pendant ("Faster") erhält es nicht den schnelleren 500-MHz-PowerPC-G3-Prozessor mit 256 KB synchron getaktetem Cache. Apple setzt hier auf einen 500-MHz-G3-Prozessor mit asynchronem 200-MHz-512-KB-Cache, der eine spürbar geringere Leistung bieten dürfte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Collin Croome 26. Feb 2001

Die Preise in den USA sind netto Preise. Hier in Deutschland sind es brutto Preisen...

Gucky 25. Feb 2001

Immer noch 15Zoll Bildschirme ??? Ich frage mich wirklich, warum ich mich von meinem PC...

mugger 24. Feb 2001

Na super ! Und Apple möchte mehr Mac's verkaufen ? SO NICHT ! Mich stört eine Sache schon...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

  2. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  3. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /