Abo
  • Services:

Arcor bietet echte ISDN-Flatrate an

Dauersurfen für 69,90 DM im Monat

Nachdem T-Online seine ISDN-Flatrate zum 1. März einstellen wird, kündigt jetzt Arcor zum 1. April 2001 eine ISDN-Flatrate für 69,90 Mark im Monat an. Allerdings ist das Angebot an einen Festnetzanschluss von Arcor gebunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei der neuen Monatspauschale von Arcor handelt es sich um eine echte Flatrate, das heißt, es kann ohne Limit rund um die Uhr und ohne Beschränkung der heruntergeladenen Datenmenge im Internet gesurft werden. Über einen Arcor-ISDN-Anschluss können die Kunden auf einer Leitung dauersurfen (64 kBit/s) und bleiben über die zweite Leitung jederzeit telefonisch oder via Fax erreichbar.

Die ISDN-Flatrate ist aber wohl nur für Kunden attraktiv, die noch keinen Arcor-DSL-Anschluss haben können oder haben wollen. Die neue Flatrate gibt es in Verbindung mit dem Arcor-ISDN-Komplettanschluss, der allein 39,90 DM pro Monat kostet. Laut Arcor soll das Angebot zumindest in allen größeren Städten Deutschlands verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. (-58%) 23,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

mw13086 04. Feb 2006

Hallo Adi, ja diese Info hab ich auch. Vor 2008 ist hier nichts zu machen. Versuche auch...

AndreasNeu 20. Jan 2006

Hallo, ich hab auch schn.... voll von der telekom. es gibt keine andere möglichkeit als...

Adi 19. Jan 2006

Die Telekom ist doch wirklich das aller aller Letzte. Ich lebe in Berlin Weissensee, hier...

Riegmann 05. Nov 2005

Hallo, habe Eure Beiträge gelesen und hätte gerne noch ein paar Infos wenn es noch...

willi 23. Sep 2005

Gibt es noch, ISDN Geschwindigkeit, Bundesweit verfügbar. Wenn du mehr infos haben...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /