Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft will sich wieder von Corel trennen

Microsoft will seine 24 Millionen Corel-Aktien verkaufen

Microsoft will sich wieder von seinen Anteilen an Corel trennen. Dies geht aus einer Ankündigung Corels bei der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) hervor. Demnach will Microsoft seine 24 Millionen Corel-Aktien indirekt am Markt anbieten.

Anzeige

Microsoft hatte erst Anfang Oktober 2000 24 Millionen nicht-stimmberechtigte Aktien von Corel für 5,625 US-Dollar pro Stück übernommen. Dies entsprach einem Kaufpreis von 135 Millionen US-Dollar für etwa 24,6 Prozent an Corel. Derzeit notiert Corel bei etwa 2,2 US-Dollar.

Die Unternehmen hatten zusammen mit der Beteiligung von Microsoft angekündigt, gemeinsam neue Produkte entwickeln, testen und vermarkten zu wollen, die im Bezug zu Microsofts .NET-Plattform stehen. Zudem hatte man sich geeinigt, laufende Rechtsstreite beizulegen.


eye home zur Startseite
Fichte 23. Feb 2001

JAJA, so kann Microsoft seinen grössten Mitbewerber schön FERTIG machen !! Frei nach dem...

Herrmann 23. Feb 2001

Jaja, erst hü, dann hot. Letzendlich war doch klar, das die beiden kaum zusammenpassen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Comline AG, Dortmund
  2. Bundeskartellamt, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 960 Evo 500 GB 229,90€, Evo 1 TB 429,00€)
  2. (u. a. AOC AG271QG LED-Monitor 599,00€, Asus ROG Swift PG348Q 999,00€)
  3. (u. a. Cooler Master 500W 34,99€, 600W 44,99€, Sharkoon TG5 59,90€)

Folgen Sie uns
       

  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    blaub4r | 21:33

  2. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Event Horizon | 21:33

  3. Ähhh Kindergarten oder...

    phinotv | 21:33

  4. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    razer | 21:32

  5. Re: Eine wirksame Lösung gibt es von der Firma...

    Cordesh | 21:29


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel