Abo
  • Services:
Anzeige

Neue iMacs im Flowerpower-Design

Apples iMac auf dem Weg zur Home-Entertainment-Lösung

Apple hat heute auf der Macworld Expo in Tokio eine neue, überarbeitete Serie von iMac-Rechnern vorgestellt. Die von Apple als "Home-Entertainment-Center" bezeichneten Systeme werden mit schlittenlosen CD-Laufwerken zum Beschreiben von CDs ausgeliefert. PowerPC-G3-Prozessoren mit bis zu 600 MHz Taktfrequenz sorgen für die nötige Rechenleistung.

Anzeige

In Kombination mit der Softwarelösung iTunes und der vorinstallierten Videobearbeitungssoftware iMovie sollen Anwender so ein Komplett-Paket zur unkomplizierten Produktion von digitalen Filmen, der optimalen Erstellung und Verwaltung von individuellen Musiksammlungen und dem schnellen Brennen eigener Audio-CDs erhalten. Die beiden bisherigen, populären Farben "Indigo" und "Graphite" werden um zwei neue iMac-Farben erweitert: "Blue Dalmatian" und "Flower Power".

Apple - iMac Flower Power
Apple - iMac Flower Power

"Der iMac hat sich zum Home-Entertainment-Center entwickelt", so Steve Jobs, CEO von Apple. "Die kinderleicht zu bedienenden Lösungen wie iTunes und iMovie sorgen für größtmöglichen Spaß beim Erstellen oder Abspielen von Filmen oder Musik."

Zum Lieferumfang der iMac-Serie gehört auch die Bearbeitungssoftware für digitales Video iMovie 2 sowie die Apple Pro Mouse und das Apple Pro Keyboard. Alle Modelle unterstützen Airport, die drahtlose Netzwerklösung von Apple.

Die neue iMac-Familie ist ab sofort im Apple Store oder beim Apple-Fachhandel in drei Standard-Konfigurationen erhältlich:

  • iMac, in der Farbe Indigo, mit einem 400-MHz-PowerPC-G3-Prozessor, 64 MByte RAM, einer 10-GByte-Festplatte, einem schlittenlosen CD-ROM-Laufwerk, der ATI-Rage-128-Pro-Grafikkarte, zwei FireWire- und USB-Schnittstellen, 56K V.90 Modem sowie VGA-Ausgang und AirPort-Unterstützung zu einem Preis von 2.499,- DM.
  • iMac, in den Farben Indigo, Blue Dalmatian und Flower Power, mit 500-MHz-PowerPC-G3-Prozessor, 64 MByte RAM, einer 20-GByte-Festplatte, einem schlittenlosen CD-Laufwerk zum Beschreiben von CDs, der ATI-Rage-128-Pro-Grafikkarte mit 16 MByte SDRAM, zwei FireWire- und USB-Schnittstellen, 56K V.90 Modem sowie VGA-Ausgang und AirPort-Unterstützung zu einem Preis von 2.999,- DM.
  • iMac Special Edition, in den Farben Graphite, Blue Dalmatian und Flower Power, mit 600-MHz-PowerPC-G3-Prozessor, 128 MByte RAM, einer 40-Gbyte-Festplatte, einem schlittenlosen CD-Laufwerk zum Beschreiben von CDs, der ATI-Rage-128-Pro-Grafikkarte mit 16 MByte SDRAM, zwei FireWire- und USB-Schnittstellen, 56K V.90 Modem sowie VGA-Ausgang und AirPort-Unterstützung zu einem Preis von 3.799,- DM.


eye home zur Startseite
Oliver Hofmann 22. Feb 2001

Das mit dem Preis glaub' ich auch! Apple-Rechner sind zu Anfang seither immer teuer...

RS39 22. Feb 2001

... ey, warum eigentlich nicht? Kiefer natur für den IKEA-Liebhaber, Eiche rustikal für...

Geek 22. Feb 2001

Jetzt dreht der Jobs ja total ab. Wie wäre es denn mit nem iMac in Altrosa, oder braun...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim
  2. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. GK Software AG, Schöneck, Sankt Ingbert, Berlin, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)
  2. 1899,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  2. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  3. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  4. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  5. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  6. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  7. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  8. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  9. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  10. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. kostenlose bessere Alternative: Curve

    dagoban | 14:41

  2. Die Anbieter dürften jubeln

    /mecki78 | 14:40

  3. Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    floewe | 14:39

  4. Re: Eckhaard,...

    Axido | 14:38

  5. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    neocron | 14:37


  1. 14:22

  2. 13:00

  3. 12:41

  4. 12:04

  5. 11:44

  6. 11:30

  7. 10:48

  8. 10:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel