Abo
  • Services:
Anzeige

IBM bringt erstes iSCSI-Produkt auf dem Markt

SCSI-Befehler über Ethernet und TCP/IP

IBM hat eine Reihe neuer Speicherlösungen vorgestellt, die eine Verbreitung von plattformunabhängigen Storage-Networking-Umgebungen weiter vorantreiben sollen. Dazu gehören das NAS-Produkt IBM TotalStorage NAS 300G zur Verbindung von Network Attached Storage (NAS) und Storage Area Network (SAN), die auf iSCSI basierende Lösung IBM TotalStorage IP Storage 200i sowie vorkonfigurierte SAN-Angebote.

Anzeige

"In demselben Maß, wie E-Business und das Internet die Datenspeicherung immer mehr zum Herz einer IT-Infrastruktur werden lassen, suchen Anwender nach Wegen, die vielfach vorhandenen Insellösungen in offenen Speichernetzwerken zu integrieren", erläuterte Dietmar Wendt, Vice President der IBM Storage Systems Group. IBM TotalStorage NAS 300G ist ein plattformunabhängiges NAS-Gateway, über das Clients und Server in einem Local Area Network (LAN) mit einem SAN verbunden werden können. IBM TotalStorage IP Storage 200i ist eine auf iSCSI basierende Storage-Appliance, die Rechner mit Speicher-Pools in einem IP-basierten Netzwerk, wie zum Beispiel Ethernet, verbindet. ISCSI eignet sich insbesondere für den Einsatz in Arbeitsgruppen, kleineren und mittleren Unternehmen sowie für Service Provider. Das Produkt NAS 300G stellt einen multiprotokollfähigen Dateiserver dar, der ein IP-basiertes LAN mit einem SAN verbindet. Von der Client/Server-Seite im LAN erscheint das Gateway als NAS-Einheit, obwohl die benutzten Speicherressourcen im SAN liegen. Die NAS-300G-Serie wurde als offenes System entwickelt und kann mit einer Vielzahl externer Speicher-Produkte zusammenarbeiten, die an das SAN angeschlossen sind, wie beispielsweise der IBM Enterprise Storage Server, Shark, der IBM Modular Storage Server und der IBM 7133.

Viele andere NAS-Hersteller bieten im Vergleich dazu ein geschlossenes Datei-System mit dezidiertem internem oder proprietärem Speicher an. Im Gegensatz zu solchen Produkten können bei der IBM-NAS-300-G-Serie unterschiedliche Speicher-Systeme im SAN angesprochen und somit die signifikanten Vorteile wie beispielsweise die deutlich höhere Skalierbarkeit des SAN für das LAN genutzt werden.

Das neue Speicher-Protokoll iSCSI kommt erstmals in der neuen Storage Appliance IP Storage 200i zum Einsatz. ISCSI ermöglicht die Nutzung von so genannten Storage-Pools über Standard-Netzwerke wie Ethernet, die auf dem Netzwerk-Protokoll TCP/IP basieren.

Entwickelt wurde die neue Technologie von IBM-Forschern in Almaden (USA) und Haifa (Israel), die nach Wegen suchten, die von Hardware-Produkten genutzten SCSI-(Small-Computer-Systems-Interface-)Befehle so anzupassen, dass sie auf Ethernet und TCP/IP ablaufen können. In Zusammenarbeit mit Cisco wurde die ursprüngliche Idee erweitert, so dass schließlich iSCSI entstand, das dem Standardisierungsgremium der IETF derzeit zur Zertifizierung vorliegt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Stuttgart
  2. M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen
  3. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. 699€

Folgen Sie uns
       

  1. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  2. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  3. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  4. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  5. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  6. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  7. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  8. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  9. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  10. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Capture One Pro, Dxo Optics Pro

    DetlevCM | 10:50

  2. Re: Meanwhile in Germany...

    lear | 10:50

  3. Re: Dummes Gemeckere

    Schattenwerk | 10:47

  4. Re: Swarm Computing Status: x

    quineloe | 10:47

  5. Re: Tim Cook verspricht gar nix

    micv | 10:46


  1. 11:01

  2. 10:28

  3. 10:06

  4. 09:43

  5. 07:28

  6. 07:13

  7. 18:37

  8. 18:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel