Abo
  • Services:

Visor-Modem mit Speichererweiterung

Thinmodem Plus besitzt 8 MByte Flash-Speicher

Der Springboard-Hersteller Card Access bietet in den USA ab sofort das Visor-Modem Thinmodem Plus mit einer integrierten Speichererweiterung von 8 MByte an. Mit dem 56K-Modem kann man von jedem Telefonanschluss aus im Internet surfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Thinmodem Plus
Thinmodem Plus
Im Paket ist der farbfähige Web-Browser Browse It in der Version 2.0 und der E-Mail-Client One-Touch von JP Systems enthalten. Damit kann man sofort mit seinem Visor alle wichtigen Dinge im Internet erledigen. Außerdem liegt ein Programm zum Kopieren von Dateien bei, um den Flash-Speicher zu nutzen.

Das Thinmodem Plus ist in den USA ab sofort für 149,95 US-Dollar für alle Visor-PDAs erhältlich. Ob und wann die Erweiterung nach Deutschland kommt, ist derzeit nicht bekannt. Mit anderen PalmOS-PDAs funktioniert die Erweiterung nicht, weil nur die Geräte von Handspring über einen Springboard-Slot verfügen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /