Spieletest: Theme Park Manager - Achterbahn-Strategie

Neuauflage der Jahrmarkt-Simulation

Das Team von Bullfrog hat schon des Öfteren sein Gespür für kreative Spielideen offenbart, etwa mit Theme Park, der Simulation eines virtuellen Vergnügungsparks. Nachdem der Nachfolger Theme Park World eher mäßig erfolgreich war, unternimmt man nun mit Theme Park Manager einen neuen Anlauf.

Artikel veröffentlicht am ,

Und, um es gleich vorwegzunehmen: Viel hat sich seit dem letzten Ausflug ins Land der Karussells und Achterbahnen nicht getan, Besitzer von Theme Park World werden sich also schnell zurecht finden. Zwar gibt es mit "1001 Nacht", dem "Land der Erfindungen" und der "Polarzone" drei neue Szenarien, am prinzipiellen Spielablauf sowie an der grafischen Darbietung hat sich allerdings nur wenig getan.

Inhalt:
  1. Spieletest: Theme Park Manager - Achterbahn-Strategie
  2. Spieletest: Theme Park Manager - Achterbahn-Strategie

Screenshot #1
Screenshot #1
Wieder ist man demnach darum bemüht, möglichst gewinnbringend einen Vergnügungspark zu errichten und für anhaltenden Spaß unter den zahlungswilligen Gästen zu sorgen. Zu den Hauptattraktionen gehören dabei natürlich die Achterbahnen, die je nach Komplexität und Einfallsreichtum vom Publikum mehr oder weniger geschätzt werden. Aber nicht nur für den Bau derartiger Erlebnisfahrzeuge will gesorgt sein, auch die sonstige Infrastruktur muss in ausreichendem Maße bereitgestellt werden.

Screenshot #2
Screenshot #2
Für den kleinen Hunger zwischendurch werden Imbiss- und Getränkebuden benötigt, für das Ergebnis des Verdauungstraktes bietet sich der Bau von Toilettenhäuschen an, und Gebüsche und Bäume sorgen vor allem unter den älteren Besuchern des Parks für gute Laune beim Sonntagsspaziergang. Daneben kommt auch der Personalrekrutierung und den Lohnverhandlungen eine bedeutende Rolle zu, denn wer billige Mechaniker einstellt, muss sich nicht wundern, wenn mal einer der Achterbahnwagen eine Abkürzung außerhalb der Schienen probiert, und schlampige Imbisskräfte sorgen für Magenverstimmungen und Überbelegung der sanitären Anlagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Theme Park Manager - Achterbahn-Strategie 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /