Abo
  • Services:

Duale Ausbildung auch in der New Economy im Aufwind

45 Prozent aller Multimediaagenturen bilden im dualen System aus

Auch in der boomenden IT- und Multimediabranche gewinnt die duale Berufsausbildung in Betrieb und Berufsschule immer mehr an Boden. Diesen Befund bestätigt eine Blitzstudie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zur Ausbildung für die Internet-Ökonomie.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits 45 Prozent aller Multimediaagenturen bilden im dualen System aus. Angesichts der Tatsache, dass es sich hierbei um sehr junge und in der Regel auch kleine Unternehmen handelt, ist dies eine beachtliche Zahl. Insbesondere die in den letzten Jahren geschaffenen IT- und Multimediaberufe haben in der Branche einen hohen Bekanntheitsgrad und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Auch viele der bisher nicht ausbildenden Firmen wollen ab einer bestimmten Betriebsgröße in die Lehrlingsausbildung einsteigen, so das Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Unternehmen, die der dualen Ausbildung ablehnend gegenüberstehen, tun dies vor allem auf Grund ihrer betrieblichen Strukturen. Insbesondere das Erfordernis einer formellen Ausbildereignung wird von vielen Betrieben als Ausbildungshindernis gesehen. Gerade Existenzgründer in der New Economy scheuen den Aufwand, kennen aber auch die flexiblen Möglichkeiten zum Erwerb der Ausbildereignung nur unzureichend, so das BMWi.

Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller: "Die IT- und Multimediabranche war bisher eher ein Eldorado für Seiteneinsteiger. Die duale Berufsausbildung hat aber in den Betrieben Fuß gefasst und muss weiter ausgebaut werden. Deshalb sollten wir prüfen, ob fachlich Qualifizierte auch ohne formelle Ausbildereignung ausbilden dürfen."

Den Berufsschulen stellen die Gutachter kein gutes Zeugnis aus. Die meisten Unternehmen sehen ein krasses Missverhältnis zwischen den langen betrieblichen Abwesenheitszeiten und der Qualität der Berufsschulausbildung. Vor allem wird die personelle und apparative Ausstattung beklagt, so das Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

Die Studie soll Ergebnisse für die Einführung neuer spezialisierter Qualifizierungen und Fachrichtungen liefern und in die Weiterentwicklung der Ausbildungsordnungen im IT- und Multimediabereich einfließen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /