Abo
  • Services:

Sea-Monkeys im Handy - Motorolas Tamagotchi-Konkurrent

Motorola und Creature Labs bilden Allianz zur Entwicklung mobiler Spiele

Motorolas Geschäftsbereich Global Telecom Solutions Sector (GTSS) und der Spieleentwickler Creature Labs wollen zukünftige Motorola-Mobiltelefone mit virtuellen Haustieren bevölkern. Benutzer sollen mit ihnen auf datenfähigen mobilen Endgeräten über Mobilnetze wie GPRS und UMTS spielen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Grundlage eines Zweijahres-Vertrags und mit Beschränkung auf den Mobilfunk-Markt wird Motorola von Creature Labs entwickelte Spiele vermarkten. Die Spiele sollen leicht verständlich und nicht nur auf die traditionellen Zielgruppen ausgerichtet sein; zu den angesprochenen Zielgruppen gehören laut Motorola ein größerer Prozentsatz weiblicher User sowie jüngere Mobiltelefon-Nutzer. Das Konzept soll Betreibern mobiler Netze eine vielversprechende neue Einnahmequelle sichern.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland
  2. Gühring KG, Albstadt

Das erste Produkt basiert auf den weltberühmten 'Sea-Monkeys', die einigen in Deutschland vielleicht noch aus Yps-Gimmicks ein Begriff sind. Die Nachfolgeversionen sollen dann individuellen Kundenanforderungen angepasst werden. Das Spiel beginnt mit der Geburt eines virtuellen Sea-Monkey, den es nach Tamagotchi-Art zu pflegen und umsorgen gilt. Den Spielern obliegt zudem die Sorge um den Zustand der Umwelt des "Haustiers", also um dessen Aquarium.

Da das Spiel auf einem Server läuft, der an das Mobilnetz des Betreibers angeschlossen ist und eben nicht auf dem Endgerät des Spielers, bleibt das Spiel ununterbrochen aktiv, und der Spieler muss sich regelmäßig in das Netz einwählen, um sicherzustellen, dass sein Sea-Monkey rundum glücklich und gesund ist. Ein Spieler kann mehrere Sea-Monkeys als Haustiere halten.

Je mehr sich ein Spieler mit seinem Sea-Monkey und dessen Lebensraum beschäftigt, desto größer fällt sein Lohn in Form von Bonuspunkten aus. Solche Bonuspunkte können dann eingetauscht werden gegen neue Wasserpflanzen, Geräte zur Reinhaltung des Aquariums oder zum Aufbau von Beziehungen zu weiteren Tierchen beitragen.

Neuere mobile Datensysteme wie GPRS und UMTS ermöglichen den direkten Zugriff und permanente virtuelle Verbindungen, die es dem Benutzer ermöglichen, ständig mit dem Server in Verbindung zu bleiben.

Motorola sieht in solchen mobilen Spielen eine wichtige Erweiterung des Angebots an Mobilfunkkunden und gleichzeitig die Chance, Netzauslastung und Einnahmen zu erhöhen. Motorola hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, zum führenden Anbieter von mobilen Unterhaltungsangeboten zu werden. Im letzten Jahr hatte sich Motorola dazu bereits Sega als Partner an Land gezogen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-78%) 8,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /