Abo
  • Services:
Anzeige

pcAnywhere 10 mit verbesserten Sicherheitsfunktionen

Symantec zeigt die neue Version der Fernsteuer-Software auf der CeBIT

Symantec bringt die Version 10 der Fernsteuer-Software pcAnywhere in den USA in den Handel. Die neue Version besitzt ein verbessertes Sicherheits-Konzept, das zahlreiche Anmeldeverfahren unterstützt. Dazu zählen einerseits der Remote-Call-Back, eine Verschlüsselung der Daten, aber auch eine umfassende Protokollierung und ein Verschlüsselungs-Assistent.

Anzeige

In pcAnywhere 10.0 soll ein so genannter Remote Access Perimeter Scanner jetzt überprüfen, ob alle angeschlossenen Rechner auf Sicherheit bei der Datenübertragung optimiert sind. Symantec integrierte außerdem einen pcAnywhere Packager, der spezielle Installations-Pakete für die entsprechende Netzwerk-Umgebung erstellt.

Als weitere Neuerung besitzt pcAnywhere einen Optimierungs-Assistenten, der die Übertragungsgeschwindigkeit der Verbindung erhöhen soll. Das Programm unterstützt sowohl Modem- und ISDN-Zugänge als auch DSL-Verbindungen. Außerdem wurde die Übertragung von einzelnen Dateien optimiert, so der Hersteller.

Mit pcAnywhere können System-Administratoren auch von einem anderen Rechner aus auf Firmen-Server zugreifen. Darüber können sie dann auch einzelne Rechner in einem Netzwerk steuern. Die Software verhält sich also ähnlich wie eine Fernbedienung, so dass man nicht physisch an der Tastatur des zu steuernden Rechners sitzen muss.

Symantec bietet pcAnywhere 10.0 für die Windows-Plattform in den USA ab sofort für 179,- US-Dollar an. Symantec Deutschland weiß noch nicht, wann und zu welchem Preis die neue Version in Deutschland erscheinen wird. Man werde das Produkt aber auf jeden Fall im März auf der CeBIT zeigen.


eye home zur Startseite
Jens 12. Feb 2003

lol @Snatz: Immer wieder witzig wenn Leute aus der Praxis. Mal den Leuten mit Ihren ich...

Snatz 21. Feb 2001

lol, PC-Anywhere bietet z.B. Remote-Einwahl mit Rückruf und Fernsteuerungsfunktion einer...

Jimmy Hollywood 21. Feb 2001

Dirk Held 20. Feb 2001

aha, was bietet Pc-Anywhere, was ich unter Unix mit einem X-Server/Client nicht schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. andagon GmbH, Köln
  4. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       

  1. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  2. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  3. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  4. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  5. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  6. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  7. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  8. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  9. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  10. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Die 210 Grad werden indes mit einem anderen...

    xmaniac | 15:44

  2. Der kleinste ist auch der älteste?

    shertz | 15:40

  3. Re: Enttäuscht

    eliotmc | 15:39

  4. Re: Der geforderte Videobeweis

    Kondratieff | 15:33

  5. MS könnte ja auch mal das Core Hopping optimieren,

    DY | 15:33


  1. 15:34

  2. 13:05

  3. 11:59

  4. 09:03

  5. 22:38

  6. 18:00

  7. 17:47

  8. 16:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel