Abo
  • Services:

Mobile Music Forum für drahtlosen Musikgenuss gegründet

Musik über breitbandiges drahtloses Netz soll sicher sein

Digiplug, Mitsubishi Electric Telecom Europe, Oberthur Card Systems und Thomson multimedia haben jetzt das Mobile Music Forum ins Leben gerufen, um dem mobilen Anwender das Herunterladen von Musik aus dem Internet zu erschwinglichen Preisen zu ermöglichen. Ziel ist es, eine Spezifikation für die sichere und preisgünstige Übertragung von digitalen Inhalten über Breitband-Kommunikationstechnologien zu definieren und zu verbreiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Forum steht neuen Mitgliedern aus allen Bereichen der Musik und der drahtlosen Kommunikationstechnologie offen. Die gemeinschaftlich entwickelten Spezifikationen sollen später den entsprechenden Normungsinstituten wie z.B. dem Partnerschaftsprojekt der dritten Generation ("Third Generation Partnership Project" - 3GPP) vorgelegt werden.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. ABB AG, Ladenburg

Das Mobile Music Forum hat sich zum Ziel gesetzt, eine Lösung zu entwickeln und zu verbreiten, die gewährleistet, dass nur berechtigte Nutzer Zugriff auf die Musikinhalte haben und für das Privileg des drahtlosen Zugriffs auf die gewünschte Musik bezahlen müssen.

Stéphane Moussé von Oberthur Card Systems, Sprecher des neu gegründeten Forums, erklärt: "Wir sind begeistert, ein solches Forum aufzubauen, das das Massenmarktpotenzial der mobilen Musik für die Marktteilnehmer der Mobilfunk- als auch der Musikbranche erschließt. Wir sind nicht darauf aus gewesen, ein neues Produkt zu entwickeln, sondern bestehende Technologien und Industrienormen als Basis für die technologische Architektur und Gestaltung der Anwendung des Mobile Music Forum auszubauen. Es war uns wichtig, dass die vom Forum vorgeschlagenen Spezifikationen die bestehenden Technologien ergänzt. Somit ist sichergestellt, dass sie von der Branche auf breiter Basis angenommen wird und universell einsetzbar ist. Um dieses gemeinsame Ziel zu erreichen, fordern wir möglichst viele Organisationen aus beiden Märkten auf, uns bei unserem Vorhaben zu begleiten."

Weitere Information über das Forum oder nähere Angaben zum Beitritt stehen im Internet unter www.mobilemusicforum.com zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /