Abo
  • Services:
Anzeige

BeOS: Direct3D-8-Aufsatz für OpenGL-Implementation

RealTech VR will Quellcode an Be weitergeben

Der französische Softwareentwickler RealTech VR entwickelt einen Direct3D-8-Aufsatz für die BeOS-OpenGL-Implementation. Damit soll es zum einen möglich werden, Windows-Spiele leichter auf BeOS zu portieren und zum anderen BeOS-Software zu schreiben, die von den mittlerweile im Vergleich zu OpenGL komfortableren Möglichkeiten von Microsofts Grafikschnittstelle Gebrauch macht.

Anzeige

Direct3D 8 für BeOS wandelt Direct3D-Grafikaufrufe in OpenGL-Befehle um. Damit es durch die Emulation nicht zu Geschwindigkeitseinbußen kommt, werden laut RealTech VR einige Routinen in Assembler geschrieben und die Multimedia-Befehlssätze von AMD (3DNow) und Intel (SSE) unterstützt. Allerdings werden Features wie Single-Pass-Rendering und Cubic Environment Mapping erst dann genutzt werden können, wenn die OpenGL-Extensions entsprechend ergänzt wurden.

Die Umsetzung von Windows-Programmen soll mit Hilfe eines Konverters, der Visual C++ Quellcode in BeOS-Quellcode übersetzt, erleichtert werden. Die Direct-X-Header sollen ebenfalls Plattform-unabhängig werden. Programmierer sollen ihre Programme wie gehabt entwickeln können und Direct3D-8-Objekte einfach einbinden können. Die Initialisierung soll lediglich zwanzig Codezeilen benötigen.

In Verbindung mit dem OpenGL-Kit, das sich noch in der Beta-Version befindet und von BeOS-Nutzern sehnlichst erwartet wird, sollen auch die Fähigkeiten von unterstützten 3D-Grafikkarten genutzt werden können. Das beinhaltet zumindest Voodoo-Grafikkarten, für die laut Be bereits seit letztem Jahr OpenGL-Beta-Treiber existieren.

RealTech VR programmiert die Direct3D-8-Umsetzung unabhängig von Be Inc., will den BeOS-Machern jedoch den Quellcode kostenlos zur Integration in das Betriebssystem zur Verfügung stellen. Die Entwickler wünschen sich dafür im Gegenzug nur, dass Be endlich die Unterstützung für 3D-Hardware-Beschleunigung in BeOS vollendet.

Eine Beta-Version des Direct3D-8-Aufsatz für BeOS soll für Programmierer im März oder April 2001 inklusive Codebeispielen erhältlich sein. Erst wenn die fertige OpenGL-API für BeOS erhältlich ist, soll Direct3D 8 für BeOS für alle zum Download freigegeben werden. Für die Zukunft hat RealTech VR Unterstützung für DirectSound und DirectInput sowie eine Linux-Version in Aussicht gestellt. Unter Linux wäre das dann neben TransGamings WineX das zweite Projekt dieser Art.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,99€
  2. 229,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Unity weiter nutzen

    quark2017 | 18:18

  2. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Opferwurst | 18:18

  3. Re: viel zu kleiner Akku

    marcelpape | 18:17

  4. Re: Leider verpennt

    lemmer | 18:17

  5. Die Frage wäre ja...

    urkel | 18:16


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel