Mozilla 0.8 veröffentlicht

Neue Version des Open-Source-Browsers

Das Mozilla-Projekt nähert sich weiter in kleinen Schritten dem Release der Version 1.0 seines Open-Source-Browser. Mit der jetzt veröffentlichten Version 0.8 steht man kurz vor einer hoffentlich letzten Beta-Version, die mit Mozilla 0.9 am 19. März erscheinen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Version 0.8 finden sich neben etlichen Bugfixes vor allem viele kleine Verbesserungen. So bietet sich eine Funktion wie "Suchen und Ersetzen" und Mozilla gibt eine Meldung aus, sobald eine neue Nachricht eingeht. Die Sidebar ist um eine globale History-Funktion erweitert worden.

Stellenmarkt
  1. IT Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Mitarbeiter First Level Support IT (m/w/d)
    Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
Detailsuche

Zudem hat man "Drag and Drop" für die Mail-Ordner implementiert und neue Fenster sollen sich jetzt auch wieder ordentlich öffnen, statt andere immer zu überlagern. Der User hat die Möglichkeit, die Animation von animierten Gifs einzustellen und auf einen Animationszyklus zu beschränken. Nach dem Dateidownload bietet sich jetzt unter Windows und MacOS die Möglichkeit, die Datei direkt auszuführen. Zudem gibt es eine Reihe von versteckten Einstellunsgmöglichkeiten, mit denen sich viele ärgerliche Eigenschaften von Webseiten abstellen lassen sollen.

Mozilla 0.8 steht auf den Seiten von Mozilla.org für Windows, MacOS, und Linux zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chojin 16. Feb 2001

hoffentlich kann man jetzt auch die Java-autopopup Fenster abstellen bzw. einschränken...

kW 16. Feb 2001

Konnte er schon vor Monaten. Er muss lediglich das Java-Plugin bei sich Installiert...

chris001 16. Feb 2001

kann Mozilla denn jetzt vernünftig Java-Anwendungen ausführen ?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Artikel
  1. Energiewende: Rohstoffkosten sorgen für Umbruch auf dem Akkumarkt
    Energiewende
    Rohstoffkosten sorgen für Umbruch auf dem Akkumarkt

    Hohe Rohstoffpreise stoppen den Fall der Akkupreise. Neue Rekordpreise bei Lithium werden Akkus 2022 sogar teurer machen.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  3. Science-fiction: Bethesda zeigt mehr von Starfield
    Science-fiction
    Bethesda zeigt mehr von Starfield

    Abenteuer im Weltraum mit halbwegs glaubwürdiger Technologie soll Starfield bieten. Jetzt hat Bethesda einen neuen Trailer veröffentlicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /