Abo
  • Services:

Swing macht gute Figur im Spielemarkt

Umsatz und Gewinn klettern

Die Swing Entertainment Media AG hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres, das am 30.06.2001 endet, ihren Umsatz im Vergleich zum Berichtszeitraum des Vorjahres von 9,34 Millionen DM um 61 Prozent auf 15,06 Millionen DM gesteigert. Das Betriebsergebnis konnte von 1,08 Millionen DM um 29 Prozent auf 1,39 Millionen DM gesteigert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit liegt Swing im Umsatz leicht über den Prognosen vom 31. August 2000. Es wurde zu diesem Zeitpunkt von einem Umsatz von 14,5 Millionen DM ausgegangen. Im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres konnte der Umsatz von 5,83 Millionen um 58 Prozent auf 9,23 Millionen DM gesteigert werden. Das Betriebsergebnis legt in diesem Zeitraum von 0,39 Millionen DM um 161 Prozent auf 1,01 Millionen zu.

Das Unternehmen hält an seiner Umsatzprognose von 43,0 Millionen DM für das laufende Geschäftsjahr fest. Der große Umsatzanteil in den letzten beiden Quartalen des gebrochenen Geschäftsjahres begründet Swing mit dem Investitionszyklus des Unternehmens.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /