Abo
  • Services:

T-Online verkündet das Ende der Flatrate (Update)

Neue tageszeitabhängige und Prepaid-Tarife

Der neue Vorstandsvorsitzende der T-Online International AG Thomas Holtrop gab heute bekannt, was bereits am Dienstag durchgesickert war: T-Online wird seine Analog- und ISDN-Flatrate einstellen. Nur die T-DSL-Flatrate bleibt erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit den neuen Preismodellen T-Online by night will T-Online statt dessen interessante Tarifoptionen für Nachtschwärmer bieten, für Vielsurfer hält man Prepaid-Angebote unter dem Budget-Tarif bereit. Letztendlich macht das Internet in Deutschland damit aber einen deutlichen Rückschritt, da die wichtigsten Pauschalangebote für Privatnutzer damit vom deutschen Markt verschwinden.

Inhalt:
  1. T-Online verkündet das Ende der Flatrate (Update)
  2. T-Online verkündet das Ende der Flatrate (Update)

T-Online bietet ab dem 1. März eine noch breitere und damit kompliziertere Palette an Internettarifen, um, so die Begründung, dem sehr unterschiedlichen Nutzerverhalten seiner rund 6,5 Millionen Kunden in Deutschland entgegenzukommen. So kann künftig zwischen einer Reihe von Budget-Angeboten und tageszeitabhängigen Tarifmodellen gewählt werden. Der einfache Internetzugang per Flatrate beschränkt sich auf die kleine Gruppe von DSL-Kunden.

"Unsere neuen Angebote richten sich an preisbewusste Einsteiger sowie an Vielnutzer. Durch die neue Tarifinitiative von T-Online werden Internet und E-Commerce in Deutschland weiter an Attraktivität und Wachstum gewinnen", nennt dies Thomas Holtrop, Vorstandsvorsitzender der T-Online International AG.

T-Online verkündet das Ende der Flatrate (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Klaus Schmidt 20. Feb 2001

Das ist wohl war, es ist eine Frechheit sich ständig an der Telekom bereichern zu wollen...

BlackMoon 19. Feb 2001

Yep hast du recht, die muesten auhc mal was unternehmen !

Der Waechter 19. Feb 2001

Geist-Reicher Beitrag von Dir!! Hat Dir Deine Mama erlaubt, dass Modem mal zu benutzen...

Terakom 19. Feb 2001

eine Frechheit

Klaus Schmidt 17. Feb 2001

Genau das ist ein auf ISDN oder Analogleitung basierender Dienst. Leider werden da...


Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /