Abo
  • Services:
Anzeige

Neue ScanJets von HP für Profis und Einsteiger

HP ScanJet 7400C und HP ScanJet 2200C

Hewlett-Packard präsentiert mit den neuen HP ScanJets 7400C, 7450C, 7490C Professional Series drei neue Flachbett-Scanner für den professionellen Einsatz. Die HP-ScanJet-7400C-Familie soll sich durch hohe Bildqualität, Farbintensität und Schnelligkeit auszeichnen und erreicht dank HPs neuer Dual-Sensor-Scan-Technologie eine doppelt so hohe Auflösung wie die meisten Scanner ihrer Klasse und zeigen bereits nach vier Sekunden eine Scan-Vorschau.

Anzeige

Die neuen Modelle verfügen erstmalig über eine automatische Papierzuführung mit einem Fassungsvermögen von 50 Seiten - in den Modellen 7450C und 7490C integriert, für den ScanJet 7400C ist sie optional erhältlich. Dadurch zieht das Gerät bis zu 15 Dokumentseiten in der Minute ein. Der Dual-Sensor besteht aus zwei CCD-Chips: einer mit der Auflösung von 600 dpi für das tägliche, schnelle Scannen sowie einer mit 2400 dpi für detaillierte Scans.

Per Knopfdruck scannen, kopieren, mailen, faxen und archivieren die neuen Modelle. Ein weiterer Knopf an der Frontseite ermöglicht direktes Ändern von Scanner-Optionen und das Starten der Texterkennung (OCR). Der Durchlichtaufsatz ermöglicht, 35-mm-Negative, Dias und Folien bis zu einer Größe von 12,7 x 12,7 cm als Scanvorlage zu verwenden. Durch eine spezielle Software kann der HP ScanJet 7490C auch Originale einscannen, die größer als DIN A4 sind: Das Programm fügt nach dem Scan-Vorgang die Teilbilder zu einem großen Bild zusammen.

Die LAN-Software HP PrecisionScan macht die Scanner netzwerktauglich. SCSI- sowie USB-Schnittstellen gewährleisten eine schnelle Datenübertragung. Zusätzlich liegt beim HP ScanJet 7490C ein SCSI Interface-Kit (Karte, Kabel und Treiber) und die Vollversion der Bildbearbeitungssoftware Corel Draw 9.0 bei.

Der HP ScanJet 2200C ist als Scanner für Einsteiger konzipiert und verfügt über eine Auflösung von 600 dpi und eine 42-Bit-Farbtiefe. Der Scanner wird per USB-Schnittstelle an den PC angeschlossen.

Der HP ScanJet 7400C kostet 1.099,- DM, der 7450C 1.499,- DM und der 7450C 2.199,- DM. Alle Modelle sind ab März verfügbar. Der HP ScanJet 2200C kommt auch im März und kostet 179,- DM.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. USU Business Solutions, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       

  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

  1. Re: Wenn Microsoft endlich seinen Accountzwang...

    Sebastian D. | 22:53

  2. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    bike4energy | 22:47

  3. Re: Scharnier

    hansblafoo | 22:46

  4. Re: Und von mir wird es offiziell erst mal ignoriert

    burzum | 22:45

  5. Re: Die großen Provider hosten auch Netflix-Server!

    johnripper | 22:43


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel