Abo
  • Services:

Intershop holt ehemaligen IBM-Manager ins Boot

Michael Tsifidaris neuer Vice President Central Europe

Die deutsch-amerikanische E-Business-Softwareschmiede Intershop hat den ehemaligen IBM-Direktor Michael Tsifidaris für sich gewinnen können. Der neue Vice President Central Europe wird künftig neben Bernhard Marbach, President Central Europe, die Geschicke von Intershop in dieser Region leiten. Als Geschäftsführer der Intershop Software Entwicklungs GmbH ist er zudem für die gesamte Organisation in Europa und damit zukünftig für einen großen Anteil des Unternehmensergebnisses verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Tsifidaris, der zugleich dem Executive Management Intershops (Vorstandsebene) angehört, war zuletzt acht Jahre bei IBM im oberen Management-Bereich tätig. In seiner jüngsten Position als "Director Global Services" für den Bereich Industrial Markets verantwortete er die gesamte Region Mitteleuropa. Darüber hinaus blickt Tsifidaris nicht zuletzt im Bereich Management-Consulting auf einige Jahre Erfahrung zurück.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. GFAW Thüringen mbH, Erfurt

"Wir haben mit Michael Tsifidaris ein Schwergewicht aus der 'Old Economy' für Intershop gewinnen können, der unsere Mannschaft hervorragend ergänzt. Michael Tsifidaris wird mit seinem Know-how das Management massiv verstärken", begrüßte Intershop-CEO Schambach die Berufung Tsifidaris. "Wir haben es geschafft, die Führungsverantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen und damit bewiesen, dass wir bestehende Probleme erkennen und diese mit Hilfe erfahrener Manager und Berater aus dem externen Bereich zu lösen versuchen."

Michael Tsifidaris über seine neue Position bei Intershop: "Mich reizen Aufgaben, bei denen ich einen entscheidenden Einfluss auf die Weiterentwicklung des Unternehmens nehmen kann. Ich will mit Intershop den wirtschaftlichen Erfolg nach einer schwierigen Phase schaffen. Das Unternehmen bringt mit seinen hochqualitativen Produkten alle Voraussetzungen mit, erfolgreich zu sein."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 83,90€
  3. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /