• IT-Karriere:
  • Services:

MP3-Player Rio 800 Extreme mit 384 MB Speicher

Speicherkapazität bis zu 12 Stunden CD-ähnlicher Musik

Sonicblue hat mit dem Rio 800 Extreme einen mobilen MP3-Player vorgestellt, der die bislang größte Speicherkapazität aller Geräte dieser Art mit Flash-Speicher darstellen dürfte.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Rio 800 Extreme Player kann so bis zu zwölf Stunden Musik in CD-ähnlicher Qualität speichern und ist gegen Erschütterungen weitestgehend resistent. Im Gegensatz zu seinen Artgenossen, die ähnliche Speicherkapazitäten auf CD-ROMs unterbringen, bewegt sich im Inneren des Rio 800 Extreme kein Bauteil, was ihn nicht nur als Begleiter beim Sport prädestiniert, sondern auch Batterien sparen dürfte.

Stellenmarkt
  1. Framatome GmbH, Erlangen
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Der Player unterstützt neben dem allseits bekannten MP3-Format auch WMA-codierte Stücke. In das Gerät ist darüber hinaus ein Diktiergerät eingebaut. Geliefert wird der Rio 800 Extreme zusammen mit Kopfhörern, einer Kabelfernbedienung und wieder aufladbaren Batterien.

Der Rio 800 Extreme wird zunächst über die Rio-Home-Website zu einem Preis von 599,- US-Dollar (rund 1.275,- DM) verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

    •  /