Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe Photoshop Elements: Hobby-Bildbearbeitungsprogramm

Basiert auf Adobe Photoshop, aber mit speziellen Funktionen

Nachdem Adobe Photoshop für den Privatanwender in den allermeisten Fällen nicht nur überdimensioniert, sondern auch zu teuer ist, hat Adobe jetzt eine Lösung für Amateur-Fotografen sowie Hobby- und Business-Anwender angekündigt. Adobe Photoshop Elements basiert auf Adobe Photoshop 6.0 und wurde in einigen Bereichen für diese Zielgruppe angepasst.

Anzeige

Mit der Software lassen sich Bilder retuschieren und Web-Grafiken entwerfen. Beim Einstieg in die Bildbearbeitung soll die "Hinweise"-Palette helfen, die kontextsensitive Illustrationen und Tipps zu den Werkzeugen und Paletten aus Adobe Photoshop Elements zeigt. Die "Rezepte"-Palette unterstützt den Anwender bei der Durchführung von komplexen Bearbeitungstechniken. Auf der Website von Adobe können weitere Rezepte heruntergeladen werden.

Zu den eingebauten Funktionen gehört die "Adobe Photomerge"-Technologie, mit der sich aus mehreren Bildern ein stufenloses Panoramafoto erstellen lässt. Der "Filter-Browser" bietet einen Überblick über die mehr als 95 Filter aus Adobe Photoshop Elements. In Miniaturansichten wird das Resultat eines Effektes auf eine Grafik angezeigt.

Der Befehl "Für Web speichern" komprimiert Dateien, die für das Web bestimmt sind, und mit Hilfe von "Web-Fotogalerie" lassen sich Webseiten mit Bildschirm-optimierten Fotos automatisch erstellen.

Bei der Ausgabe auf einem Tintenstrahldrucker können über das Dialogfeld "Bildpaket" mehrere Kopien eines Fotos auf einer Seite ausgedruckt werden, um teures Fotospezialpapier sparsam einsetzen zu können.

Die deutschsprachige Version von Adobe Photoshop Elements erscheint im zweiten Quartal 2001. Das Programm gibt es für Windows 98, Windows 98 Version 2, Windows 2000, Windows NT 4.0 und Windows Millennium Edition sowie für Macintosh OS 8.6, 9.0, 9.0.4 und 9.1. Für die ersten drei Monate nach der Einführung ist Adobe Photoshop Elements zum Sonderpreis von 215,- DM erhältlich. Im Anschluss gilt der normale Preis von etwa 280,- DM.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Gerlingen
  2. TAIFUN Software AG, Hannover
  3. Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach
  4. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       

  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Versprochene Leistungen sollte eingehalten werden

    spezi | 22:42

  2. Re: Kosten ...

    Sharra | 22:39

  3. Re: "da es ein shared Medium sei"

    ermic | 22:37

  4. Re: Koaxial steht der Glasfaser in kaum etwas nach

    ziegenberg | 22:34

  5. Re: Warum zum Teufel wird jeder Laptop mit einem...

    ElTentakel | 22:29


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel