Abo
  • Services:

AdLink Internet Media AG erreicht Planzahlen

30 Millionen Euro Umsatz mit Online-Werbung

Die AdLink Internet Media AG steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr den vorläufigen Jahresumsatz von 12,0 Millionen Euro in 1999 auf 30,0 Millionen Euro in 2000. Mit einem Umsatzwachstum von 149 Prozent, das deutlich über dem Wachstum des Online-Werbemarktes liegt, erreichte das Unternehmen seine selbstgesteckten Ziele.

Artikel veröffentlicht am ,

Das operative Ergebnis (EBIT) liegt ebenfalls nach vorläufigen Angaben mit einem Verlust von 16,0 Millionen Euro, einschließlich 2,5 Millionen Euro Goodwill-Abschreibungen, im Rahmen der ursprünglichen Planungen. 1999 betrug das EBIT minus 6,4 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Medios Digital GmbH, Berlin

Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr seine europäische Präsenz um vier weitere Ländergesellschaften ausgebaut und ist heute in elf Ländern vertreten. Zum Jahresende vermarktete AdLink insgesamt 870 Millionen Page-Impressions und ein Portfolio von 525 Websites. Die Anzahl der Werbekunden stieg um 521 auf 1.536. Auch die Anzahl der Beschäftigten hat sich weiter erhöht und betrug zum Jahresende 2000 insgesamt 187 Mitarbeiter, gegenüber 75 zum Jahresende 1999.

Mit den vorhandenen liquiden Mitteln in Höhe von etwa 80 Millionen Euro will AdLink den aktuellen Konsolidierungsprozess im Online-Werbemarkt für weitere Akquisitionen nutzen.

Für das laufende Geschäftsjahr schätzt AdLink die Entwicklung weiterhin positiv ein, wenn auch mit einer leichten Verlangsamung des Marktwachstums zu rechnen ist. Die von Jupiter Communications und Forrester Research geschätzten Marktwachstumsraten von 60 bis 70 Prozent will AdLink auch in diesem Jahr übertreffen.

AdLink ist Partner von Golem.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-58%) 24,99€
  3. 59,99€
  4. 4,95€

Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /