Abo
  • Services:

Heiler Software AG macht 2 Millionen Euro Quartals-Umsatz

Verlust liegt bei 820.000 Euro

Die Heiler Software AG hat in ihrem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2000/01 nach US-GAAP einen Umsatz von 2 Millionen Euro erzielt, 120 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Der Zuwachs sei vor allem auf Lizenzerlöse durch die B2B-Software-Plattform High Commerce und darauf basierende Produkte zurückzuführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das nach US-GAAP ermittelte Ergebnis vor Steuern war mit minus 820.000 Euro planmäßig negativ. Grund dafür waren insbesondere hohe Forschungs- und Entwicklungskosten in Höhe von 920.000 Euro sowie verstärkte Produkt- und Personalmarketingaktivitäten.

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden

Durch den Mittelzufluss aus dem Börsengang am 7. November 2000 verbesserte sich die Finanzausstattung im Konzern erheblich. Das Eigenkapital wuchs von 11,5 auf 33,2 Millionen Euro an, das sind fast 95 Prozent der Bilanzsumme. Damit korrespondierte ein deutlicher Anstieg der liquiden Mittel.

Die Zahl der Mitarbeiter stieg binnen Jahresfrist um 39 auf 85 an; die Ressourcen in Forschung & Entwicklung, Sales & Marketing sowie Verwaltung wurden deutlich ausgebaut.

Für das Gesamtjahr 2000/01 bestätigt die Heiler Software AG die beim Börsengang genannten Ziele. Der Umsatz soll sich demnach auf rund 12 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Der Eintritt in die Gewinnzone ist unverändert für das 2. Quartal 2002 geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 83,90€ + Versand
  3. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /