Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Tintenstrahldrucker von HP für PC und Mac

Kobaltblau, silbern und schnell

Hewlett-Packard bringt drei neue Tintenstrahl-Drucker auf den Markt: HP DeskJet 959C, HP DeskJet 980Cxi und HP DeskJet 990CM. Die Drucker sind sowohl für den privaten als auch für den professionellen Anwender positioniert und drucken bis zu 17 Seiten pro Minute. Hinzu kommen Funktionen wie automatische Papiersortenerkennung, doppelseitiger Druck, Tintenstandsanzeige und Druckabbruchtaste.

Anzeige

Ein kobaltblaues Fenster und silberne Akzente sowie ein neuer Treiber kennzeichnen den Nachfolger des HP DeskJet 950C. Der HP DeskJet 959C besitzt wie schon der HP DeskJet 950C einen integrierten 10x15-cm-Fotopapier-Schacht für 20 Blatt. Der HP Deskjet 959C druckt bis zu 11 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 8,5 Seiten pro Minute in Farbe. Durch die verbesserte Treiberperformance soll das Gerät die erste Druckseite bis zu 40 Prozent schneller als beim Vorgängermodell ausgeben. Optional ist eine Duplex-Einheit erhältlich.

Der HP DeskJet 980Cxi basiert auf der Plattform des HP DeskJet 990Cxi. Er wird jedoch ohne Infrarot-Schnittstelle ausgeliefert und ist dadurch 100,- DM billiger als der HP DeskJet 990Cxi. Das Gerät ist mit HPs High Performance Architecture (HP HPA) ausgestattet: 96-MHz-ASIC-RIC-Prozessor und 8 MB RAM übernehmen Aufgaben, die sonst der PC leistet. Die Druck-Geschwindigkeit liegt bei 15 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 12 Seiten pro Minute in Farbe.

Weiterhin verfügt der HP DeskJet 980Cxi über den doppelseitigen Druckmodus und einen Sensor, der die Papiersorten automatisch erkennt und das Druckverfahren anpasst. Optional ist ein HP JetDirect Printserver für den Netzwerk-Einsatz erhältlich.

Der silberfarbene HP DeskJet 990CM entspricht bis auf das Design dem HP DeskJet 990Cxi. Dieses Modell druckt bis zu 17 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 13 Seiten pro Minute in Farbe. Die Geräte der 990C-Serie verfügen über eine Infrarot-Schnittstelle zum kabelloses Drucken. Zusätzlich enthält der Lieferumfang des HP 990CM spezielle Bildbearbeitungssoftware für den Mac: ArcSoft Photostudio 2000 und ArcSoft PhotoSuite 2000 Pro.

Die drei Drucker verfügen über die HP PhotoREt III Precision Technology. Die Auflösung beträgt maximal 2.400 x 1.200 dpi. Die neuen Geräte sind ab 1. März 2001 im Handel erhältlich. Der HP DeskJet 959C kostet 449,- DM, der HP DeskJet 980Cxi 599,- DM und der DeskJet 990CM 749,- DM.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen
  3. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen
  4. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,66€
  2. 16,99€
  3. 4,44€

Folgen Sie uns
       

  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: 10-50MW

    ChMu | 22:45

  2. Re: Sinn

    superdachs | 22:44

  3. Re: Danke Electronic Arts...

    Clouds | 22:32

  4. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    lear | 22:15

  5. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    redmord | 22:04


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel