Abo
  • Services:
Anzeige

Urteil: Napster vor Gericht gescheitert

Berufungsgericht bestätigt einstweilige Verfügung gegen Napster

Nach einem monatelangen Befragungsverfahren verkündete ein US-Berufungsgericht jetzt seinen Urteilsspruch über die Rechtmäßigkeit der Musik-Tauschbörse Napster. Das Gericht bestätigte praktisch in allen juristisch wichtigen Punkten die Meinung der vorgelagerten einstweiligen Verfügung eines US-Bezirksgerichts, das im Juli 2000 verfügt hatte, dass Napster alle Titel, auf die Urheberrechte angemeldet sind, aus seinen Verzeichnissen entfernen muss.

Anzeige

Gegen dieses Urteil hatte Napster sofort Revision beantragt - die einstweilige Verfügung wurde vorerst aufgehoben. Die Recording Industry Association of America (RIAA) hatte die Klage gegen den Download-Dienst bereits im Dezember 1999 eingereicht, weil als MP3-Dateien kodierte und urheberrechtlich geschützte Musikstücke über den Dienst verteilt werden.

Da das Berufungsgericht aber die Begründung für die einstweilige Verfügung noch einmal vom vorgelagerten Gericht überarbeitet sehen möchte, dürfte noch einige Zeit vergehen, bis Napster wirklich zum Handeln gezwungen ist. Vermutlich wird das Unternehmen wieder in Revision gehen.

Selbst wenn Napster letztlich abgeschaltet werden muss, ist es fraglich, ob dies große Auswirkung auf die Internet-Verbreitung von Musikstücken haben wird, da es zu Napster bereits mehrere Alternativen gibt.

Die RIAA feiert indes die Entscheidung: "Dies ist ein klarer Sieg", kommentierte Hilary Rosen, President und CEO der Recording Industry Association of America (RIAA), das Urteil.


eye home zur Startseite
TheWikinger 12. Apr 2001

alex Du spricht's mir aus der Seele Ich habe schon mal folgenden Text geschrieben : Ein...

SoldOld 14. Feb 2001

Ja und MP3 ist böse. Verbietet doch gleich CD-Laufwerke, die Audio extrahieren koennen...

Teardrop 14. Feb 2001

Ach Jungs, ich kann euren Ärger ja verstehen, aber eure Argumente sind ziemlich an den...

alex 14. Feb 2001

Wird Zeit, dass jemand Microsoft verklagt und denen verbeitet es mit Internet Explorer...

Capior 13. Feb 2001

ja, genau, bin genau deiner meinung! es geht nicht darum, dass jetzt weitere ähnliche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Ratbacher GmbH, Wolfsburg
  4. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-47%) 31,99€
  2. (-60%) 15,99€
  3. (-78%) 6,66€

Folgen Sie uns
       

  1. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  2. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  3. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  4. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  5. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  6. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  7. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  8. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  9. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  10. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: AAARGH: wieder 80km/h

    Stefan99 | 15:51

  2. Re: Wirklich bemerkenswert finde ich eigentlich...

    nachgefragt | 15:51

  3. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    lottikarotti | 15:49

  4. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    nille02 | 15:49

  5. Re: Nicht mehr Übersicht? Wurgs...

    nachgefragt | 15:49


  1. 15:55

  2. 15:41

  3. 15:16

  4. 14:57

  5. 14:40

  6. 14:26

  7. 13:31

  8. 13:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel