Abo
  • Services:

Siemens beteiligt sich an Deutscher-Bank-Tochter Sinius

Sinius GmbH soll europaweit expandieren

Die Siemens Business Services GmbH & Co. OHG beteiligt sich zu 30 Prozent an der Sinius GmbH, einer 100-prozentigen IT-Service-Tochter der Deutschen Bank. Ein entsprechender Vertrag wurde von beiden Seiten unterzeichnet. Ziel der strategischen Partnerschaft ist eine beiderseitige Ergänzung im IT-Know-how.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus soll die Marktpositionierung von Sinius insbesondere im Hinblick auf den europaweiten Ausbau gestärkt werden. Die Sinius GmbH wurde im August 2000 von der Deutschen Bank übernommen, hat mehr als 1000 Mitarbeiter und erzielte in den ersten fünf Monaten 70 Millionen Euro Umsatz.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Fette Compacting GmbH, Mechelen (Belgien)

Die Sinius GmbH plant, realisiert und betreibt herstellerneutrale IT-Infrastrukturen für Unternehmen aller Branchen. Passende Full-Service-Lösungen bietet das Unternehmen insbesondere für Finanzdienstleister.

Das Leistungsspektrum der Sinius GmbH umfasst Dienstleistungen im Bereich Call-Center, Desktop Services, E-Business und Business Application Services sowie SB Services. Im Bereich Bankenlösungen reicht das Portfolio vom Prozessconsulting über Lösungsberatung, Integrations- und Migrationsleistungen bis hin zum Applicationsupport für den Endkunden. Sinius hat 24 Niederlassungen in Deutschland und erreicht über dieses Netzwerk ihre Kunden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-15%) 23,79€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Frank Herrtwich 21. Feb 2001

Der Artikel ist leider inhaltlich nicht richitg mit einer nach aussen hin fatalen...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /